So, 19. November 2017

Großes Abenteuer

30.05.2012 10:39

Amina Dagi fiebert „Miss World“-Wahl in China entgegen

Bald ist es so weit: "Miss Austria" Amina Dagi macht sich auf den Weg zu ihrem persönlichen Miss-World-Abenteuer. Am 19. Juli bricht die hübsche 17-Jährige auf nach Ordos, eine aufstrebende Stadt in der Inneren Mongolei, gelegen im mittleren Norden der Volksrepublik China. Einen Monat lang wird sie dort das bis dato größte Abenteuer ihrer noch jungen Karriere erleben.

Für ihre Reise ins ferne China hat Amina ein klares Ziel: "Klar, ich fahre dort hin, um für unser Land den Miss-World-Titel zu holen", erzählte sie. Und für ihre "Mission" arbeitet sie schon seit Wochen hart: Ein Chinesisch-Crash-Kurs steht ebenso auf dem Programm, wie tägliches, eisernes Training. Ex-Miss-Austria Silvia Hackl übt mit der 17-Jährigen zudem die Abläufe, mit Manager Günter Unger studiert Dagi letzte Details für ihre Song-Performance ein.

"Sie ist ein tolles Talent. Das Gesamtpaket von 'Miss-Dagi-Beat' wird auch in China bestimmt ankommen", spricht Unger ihre Künste als Alt-Saxofonistin (sie präsentiert auf der Baleareninsel Mallorca am 26. Juni ihre erste CD) an. Und auch die fesche Vorarlbergerin hat den Ernst der Lage längst erkannt: "Noch sind es rund 80 Tage, bis es endlich losgeht, aber ich versuche mich so gut wie möglich auf diese Mega-Veranstaltung vorzubereiten."

Der Fahrplan jedenfalls ist längst festgelegt. Ein Termin wird den anderen jagen. Amina wird mit dem Tross der Beautys aus aller Herren Länder zwischen Shanghai und Hongkong durch halb China pilgern, bevor dann am 18. August in Ordos zum 62. Mal die schönste Frau der Welt gekürt wird.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden