„Heilige …“

„Emily in Paris“: Neue Staffel früher als erwartet

Society International
03.05.2024 15:46

Die Fans der Kultserie „Emily in Paris“ müssen nicht mehr lange warten, um zu erfahren, wie es im turbulenten Liebesleben von Hauptfigur Emily, gespielt von Lily Collins, weiter geht. Die neue Staffel startet früher als erwartet.

Während die ersten drei Staffeln von Netflix jeweils erst gegen Ende des Jahres veröffentlicht wurden, releast der Streamingdienst den ersten Teil der vierten Staffel schon am 15. August. Teil zwei folgt am 12. September. Ein Grund könnte sein, dass Emily dieses Mal einen kleinen Italien-Urlaub macht. Der Cast wurde in Rom bei Dreharbeiten gesehen.

Lilly Colins und ihre Schauspiel-Kollegen verkündeten die Starttermine am Freitag in einem Video auf Instagram.

Hier können Sie sich das Video ansehen:

„Heilige …“
In dem Video werden die „Emily in Paris“-Stars gebeten, die neueste Staffel in drei Worten zusammenzufassen. Diese machen das auf sehr liebevolle Weise.

Darstellerin Ashley Park (Mindy Chen) erklärt mit einem Augenzwinkern: „Noch nicht fertig“.  Lucas Bravo, der Emilys Schwarm Gabriel spielt, kündigt vielsagend an: „Heilige Scheiße“.

Camille Razat, die die Verlobte von Gabriel spielt, fiel für die neue Staffel das Wort „chaotisch“ ein, während Philippine Leroy-Beaulieu, Emilys französische Chefin Sylvie, sich sicher ist, dass es nur um eines geht: „Diese Staffel lässt sich mit einem Wort zusammenfassen: Rache.“

Collins hat natürlich das letzte Wort. Ihr fällt zuerst „verletzlich“ und später „abenteuerlich“ ein, bevor sie gesteht, dass sie eigentlich mehr zu sagen habe, und zwar die Starttermine. 

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele