Mi, 17. Jänner 2018

Confed Cup

23.06.2005 12:15

Brasiliens Goalie: "Ball flattert zuviel"

Brasiliens Fußball-Nationaltorhüter Marcos hat sich beim Confederations Cup über den Spielball beklagt. "Dieser Ball wurde so hergestellt, dass Distanzschüsse für den Torwart gefährlicher werden", sagte der 31-Jährige nach dem 2:2 des Weltmeisters gegen Japan am Mittwochabend in Köln.

Das Leder habe extrem geflattert, so der WM-Torhüter von 2002, als Shunsuke Nakamura in der 27. Minute mit einem Fernschuss Marcos zum 1:1 bezwang.

Offizieller Spielball der Mini-WM ist der von adidas entwickelte "Pelias", der durch eine thermische Klebetechnik eine nahezu nahtlose Oberfläche aufweist. Diese soll nach Herstellerangaben für eine ruhigere Flugbahn sorgen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden