Fr, 17. November 2017

Sexy Wahlkampf

18.04.2012 11:06

Kim Kardashian will als Bürgermeisterin kandidieren

Kim Kardashian zieht es in die Politik - und bei ihren Kurven wird es sicher ein sexy Wahlkampf werden. Die Reality-TV-Darstellerin verkündet in einer neuen Folge von "Khloe & Lamar", der Doku-Soap ihrer Schwester Khloe, dass sie sich 2017 gern für das Amt des Bürgermeisters im kalifornischen Glendale aufstellen lassen würde, und hat sich dafür bereits Ratschläge von ihrer Freundin Noelle Keshishian geholt.

Während eines Gesprächs mit ihrer Schwester erklärte sie: "Ich habe beschlossen: Ich werde als Bürgermeisterin für Glendale kandidieren. Aber das wird erst in fünf Jahren oder so sein. Man muss einen richtigen Wohnsitz in Glendale haben, also muss ich mir dort ein Haus kaufen. Noelle und ich gucken uns gerade alle Anforderungen an."

Nachdem Kardashian im letzten Jahr den Sportler Kris Humphries zum Mann nahm, aber nur 72 Tage später die Scheidung einreichte, soll sie nun mit Rapper Kanye West angebandelt haben. So wurden die beiden bei einem gemeinsamen Kinobesuch beobachtet, nach dem sie gemeinsam in Wests Wohnung verschwanden. Erst am nächsten Morgen verließ Kardashian das Zuhause ihres langjährigen Freundes. "Sie sind schon seit Jahren befreundet. Kim ist jetzt bereit, der Sache eine Chance zu geben. Sie hat viel Zeit mit Kanye verbracht", verriet ein Nahestehender dazu.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden