Fr, 15. Dezember 2017

"Banditen, Gauner!"

12.04.2012 11:42

Ukraine: Platini schimpft über extremen Wucher

Mit harten Worten hat Michel Platini am Donnerstag die Explosion der Hotelpreise in der Ukraine während der Fußball-EM von 8. Juni bis 1. Juli kritisiert. Der UEFA-Präsident bezeichnete die Leute, die für enorme Preiserhöhungen verantwortlich sind, als "Banditen und Gauner". Bei einer Pressekonferenz im EM-Spielort Lemberg forderte er daher die Verantwortlichen in der Ukraine auf, "die Verträge zu respektieren".

Platini nahm sich kein Blatt vor den Mund. "Es ist dumm, zuerst viele Investitionen zu tätigen und danach den Leuten sagen zu müssen, ihr könnt nicht kommen, weil Banditen und Gauner mit der EURO viel Geld verdienen wollen", klagte der Franzose und nahm die ukrainischen Politiker in die Pflicht.

"Ich habe keine Macht darüber. Ich hoffe, die Justiz oder die Polizei der Ukraine sorgt dafür, dass die Verträge mit den Hotels respektiert werden. Sonst werden keine Leute kommen", sagte Platini. Die Botschaft scheint angekommen zu sein. Vize-Premierminister Boris Kolesnikow versprach, die "nötigen Maßnahmen innerhalb von 30 Tagen" zu setzen.

Unverschämte Preiserhöhungen
In den vergangenen Wochen war von extremen Preiserhöhungen bis zum 85-Fachen berichtet worden. In Charkiw etwa wurden Appartements, die sonst 50 Euro kosten, um rund 2.000 Euro angeboten. Hotels haben während des Turniers, das die Ukraine gemeinsam mit Polen veranstaltet, bis zu 3.600 Euro pro Nacht verlangt. Die Ukraine würde damit im Juni zu einem der teuersten Plätze der Welt werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden