So, 27. Mai 2018

29.03.2012 16:44

Ereignisse in Toulouse und Brüssel

Das freie Wort
Diese Woche ist eine ganz besonders traurige. Zuerst der tödliche Anschlag auf muslimische nordafrikanische Soldaten in Toulouse und unmittelbar danach die Ermordung von jüdischen Kindern. Und in der gleichen Woche attackiert ein salafistischer Extremist in Brüssel eine schiitische Moschee und ermordet einen Imam. All diese Verbrechen sind durch nichts zu rechtfertigen und aufs Schärfste zu verurteilen! Wir wollen hiermit allen Opfern unser zutiefst empfundenes Mitgefühl ausdrücken. Die Pervertierung der islamischen Lehre, die diese Verbrecher betreiben, schmerzt uns als Muslime zusätzlich.


Tarafa Baghajati, Obmann der Initiative muslimischer ÖsterreicherInnen
erschienen am Sa, 24.3.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden