Do, 26. April 2018

Hart & Zart

13.06.2005 11:58

Zwiespältige Doppel-CD der Foo Fighters

Dave Grohl und seine "Foo Fighters" melden sich mit einem Doppelalbum der etwas anderen Art zurück. Während auf CD 1 wie üblich drauf los gerockt wird, werden auf CD 2 zartere, aber umso eingehendere Töne angestimmt.

Zur "rockigen" CD muss man eigentlich nicht viel sagen: klassischer Foo Fighters Stil, die Songs brettern dahin, feel-good-rock der besseren Sorte. Aber eben nichts wirklich Neues.

Umso beeindruckender dafür CD 2, auf der man die Gitarren ausgestöpselt und das Aggressionspotential ordentlich runtergeschraubt hat. Als Beweis, wie sanft es da zugeht, darf angeführt werden, dass auf einem Song sogar Norah Jones mitmachen darf.

Witzigerweise passt diese sanfte Art aber wahnsinnig gut zu den Fighters. Dave Grohl hat auch plötzlich eine Stimme, die sich in die Singer/Songwriter-Kategorie einpassen lassen würde. Die Arrangements der Songs schwanken zwischen Lagerfeuer-Romantik, Jazz und Akkustik-Rock aus den 80ern (Stichwort: "GnR Lies").

Fazit CD1: 7 von 10 grohlenden Gitarren
CD2: 9,5 von 10 prasselnden Bar-Kaminfeuern

Das könnte Sie auch interessieren

Für den Newsletter anmelden