Fr, 17. November 2017

Stroh in Flammen

18.02.2012 14:55

Brand in Reitstall im Weinviertel - Pferd verendet im Feuer

In einem Reitstall in Enzersdorf im Thale im niederösterreichischen Bezirk Hollabrunn ist Samstag früh ein Brand ausgebrochen. Ein Pferd verendete in den Flammen, berichtete das Landesfeuerwehrkommando. 100 Einsatzkräfte brachten das Feuer schließlich unter Kontrolle, die Nachlöscharbeiten dauerten bis in die Mittagsstunden. Verletzt wurde niemand.

Der in einem Nebengebäude wohnende Besitzer hatte das Feuer gegen 6 Uhr bemerkt. Die Landeswarnzentrale löste Alarmstufe 3 aus. Als die ersten Löschmannschaften beim in unmittelbarer Nähe des Feuerwehrhauses liegenden Anwesen eintrafen, stand das in der zehn mal 15 Meter großen Halle gelagerte Stroh bereits in Vollbrand.

Die Flammen griffen auf das mit Welleternit gedeckte Dach über. Um den Löscheinsatz zu beschleunigen, musste das Dach geöffnet und das Stroh von mehreren Atemschutztrupps unter großer körperlicher Anstrengung ausgeräumt werden.

Beschädigtes Kabel verursacht Kurzschluss
Währenddessen entdeckten Feuerwehrleute beim Innenangriff ein totes Pferd. Die übrigen Tiere waren nach Angaben des Bezirkskommandos vom Besitzer rechtzeitig ins Freie gebracht worden. Ursache des Brandes dürfte eine Starkstromleitung gewesen sein, die an einem nicht geerdeten Stahldeckenträger einen Kurzschluss verursacht habe. Dieser war jedoch zu gering, um den Leitungsschutzschalter auszulösen. Aufgrund der besonderen Lage der Schmelzspuren sei zu vermuten, dass die Beschädigung des Kabels durch Tierfraß entstanden war.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden