Mo, 11. Dezember 2017

Dank an Fans

01.02.2012 11:52

Heidi Klum meldet sich nach Trennung erstmals zu Wort

Während Seal nach Bekanntgabe der Trennung von Talkshow zu Talkshow tingelt, um bereitwillig über das Ehe-Aus zu sprechen, ohne zu verraten, was wirklich passiert ist, hat Heidi Klum bislang beharrlich geschwiegen. Bis jetzt: Mehr als eine Woche nach ihrem offiziellen Statement meldet sie sich im Internet das erste Mal zu Wort – mit einer Nachricht an ihre Fans.

"Hallo alle zusammen, ich möchte euch allen für eure Unterstützung und freundlichen Worte danken", richtet sie ihren Fans via Twitter aus. "Es bedeutet mir sehr viel. Noch einmal vielen Dank… an die besten Fans der Welt!" Über Details zur Trennung schweigt sich das Model aber weiterhin aus.

Nach sieben gemeinsamen Ehejahren gab das Vorzeigepaar Heidi Klum und Seal vor rund zehn Tagen überraschend die Trennung bekannt. "Wir haben uns auseinandergelebt", hieß es in der Mitteilung. Die ersten Bilder, die danach sowohl vom Sänger als auch von der 38-Jährigen geschossen wurden, zeigten beide noch mit Ehering am Finger.

Dennoch soll Klum bereits aus der gemeinsamen Villa in Beverly Hills ausgezogen sein und ein Hotelzimmer bezogen haben. Seal hingegen hat in seinen zahlreichen TV-Interviews ein Liebescomeback nicht ausgeschlossen. "Man kann niemals nie sagen", meinte er unter anderem.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden