Mi, 23. Mai 2018

Mit Pistole hantiert

26.12.2011 12:20

Mann gibt bei Streit in Wiener Lokal Schreckschüsse ab

Nicht sehr weihnachtlich ist es in der Nacht auf den Stefanitag bei einem Streit in einem Lokal in der Johnstraße in Wien-Rudolfsheim-Fünfhaus zugegangen. Ein Mann wusste sich offenbar mit Worten nicht mehr zu helfen, griff laut Polizei nach seiner Schreckschusspistole (Bild) und schoss um sich. Schwer verletzt wurde bei dem Vorfall zwar niemand, der 42-jährige Waffenbesitzer selbst musste allerdings wegen zahlreicher - ihm im Zuge des Streits zugefügter - Hämatome im Gesicht behandelt werden.

Gegen 0.15 Uhr gerieten drei Männer in dem Lokal in Streit. Plötzlich zog einer von ihnen, der 42-jährige Dragan M., seine Schreckschusspistole und bedrohte damit seine beiden Kontrahenten (39 und 40 Jahre alt). Bei einem anschließenden Handgemenge zwischen den drei Männern und zwei weiteren Lokalgästen fielen dann mehrere Schüsse. Dragan M. konnte schließlich von den anderen Männern überwältigt werden. Nach der Versorgung seiner Hämatome wurde der 42-Jährige festgenommen.

Vorfall mit Schreckschusspistole auch in OÖ
Eine Schreckschusspistole spielte auch bei einem Zwischenfall im oberösterreichischen Bad Ischl im Bezirk Gmunden die Hauptrolle. Bei einer privaten Feier in einer Autowerkstätte hantierten Jugendliche mit der Pistole herum, wobei sich ein Schuss löste. Der Feuerstoß traf einen 16-Jährigen, der in unmittelbarer Nähe stand, am Kopf. Der Lehrling wurde ins Landeskrankenhaus Bad Ischl eingeliefert, wo er ambulant behandelt werden musste. Ein Alkotest bei dem Jugendlichen, der den Schuss versehentlich abgegeben hatte, ergab 0,2 Promille.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden