Di, 21. November 2017

Göttin weg, Job da

28.06.2011 11:28

Charlie Sheen: Pech in der Liebe, dafür Glück im Beruf

Glück im Beruf, Pech in der Liebe? Das trifft momentan wohl auf Charlie Sheen ganz gut zu. Denn während er sich beruflich langsam erholt und angeblich einen Achtjahresvertrag für eine neue Serie an Land gezogen hat, gibt es für den Schwerenöter privat einen herben Rückschlag: Seine Göttin Natalie Kenly hat ihn verlassen.

Die letzten Monate waren bestimmt nicht die besten im Leben von Charlie Sheen: Drogen- und Alkoholexzesse, Scheidung und schlussendlich der Rausschmiss aus seiner Erfolgsserie "Two and a Half Men". Auch die Live-Tour "The Violent Torpedo of Truth" kam beim Publikum nicht so gut an, wie es sich der Schauspieler wohl erhofft hatte.

Und nun der nächste herbe Rückschlag für den Serienhelden: Der Traum vom Harem hat sich für Charlie Sheen endgültig ausgeträumt. Nachdem Pornostarlet Bree Olson bereits im April Schluss gemacht hatte, zog laut "TMZ" letzte Woche auch Natalie Kenly aus seiner Villa aus. Daraufhin soll der gekränkte Schauspieler von der Ex-Krankenschwester das Auto, das er ihr geschenkt hatte, zurückgefordert haben. Doch den Trennungsschock hat Sheen natürlich auf seine Art verarbeitet: Mit drei Prostituierten habe er seinen Liebeskummer kurze Zeit später zu betäuben versucht, heißt es.

Lukrativer Serienvertrag unterzeichnet
Nach der privaten Schlappe geht es für Sheen aber wenigstens beruflich wieder bergauf, meldet die US-Klatschseite "RadarOnline", die aus guter Quelle erfahren haben will, dass der 45-Jährige einen lukrativen Vertrag mit der kanadischen Produktionsfirma "Lionsgate Television" unterschrieben habe. Angeblich soll Sheen damit mehr Geld als jemals zuvor verdienen – immerhin waren schon die rund zwei Millionen US-Dollar, die er bereits als "Onkel Charlie" pro Folge einheimsen konnte, ein stolzes Sümmchen.

Auch über den Inhalt der Serie weiß der Insider offensichtlich Bescheid. "Charlie hat einen Vertrag für eine neue Sitcom unterschrieben, die er selber entwickeln und in der er die Hauptrolle spielen wird", verriet dieser. "Der Charakter wird dem aus 'Two and a Half Men' sehr ähnlich sein. Die neue Show wird aber viel gewagter, vulgärer und skandalöser sein." Zehn Folgen sollen schon fix mit Sheen ausverhandelt sein, sollte die Quote stimmen, könnten 90 weitere gedreht werden. "Das würde bedeuten, dass die Show acht Jahre laufen würde. Damit hätte Charlie unterm Strich ein Einkommen, wie in seinem ganzen Leben noch nicht."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden