Di, 20. Februar 2018

Boxenstopp in Rio

27.04.2011 14:17

Diesel und Walker geben wieder Gas: "Fast & Furious 5"

Längst sieht Ex-Cop Brian (Paul Walker) die Gesetzgebung ganz relaxt. Soeben hat er Dom (Vin Diesel) aus der Sicherheitsverwahrung rausgehaut. Ihrer beider Motto: Gib Gummi! Auf der Flucht vor einem gewaltbereiten Agenten (Dwayne "The Rock" Johnson) wird ein "Boxenstopp" in Rio nötig. Eine Clique internationaler Streetracer-Kings lässt alsbald die Motoren röhren. Kinostart von "Fast & Furious 5": 29. April.

Männer, Muskeln, auffrisierte Motoren und ein Wahnsinnsfuhrpark kultiger Karren. Dazu hochtourige Lenkrad-Action bis an die Grenzen der Fliehkraft und heiße Miezen - z. B. Jordana Brewster -, deren Kurven auch ohne Chrompflege glänzen und den Testosteronpegel und Superspritverbrauch in die Höhe schnellen lassen.

Dass die maskulin-kernigen Wortspenden bisweilen im Benzindampfgewaber untergehen, ist kein Beinbruch. Schließlich sind die Highway-Jagden, bei denen auch die Drogen- und Waffenmafia den Bleifuß auf dem Pedal hat, die Hauptsache! Regie: Justin Lin.

von Christina Krisch, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden