Mi, 13. Dezember 2017

"Interner Notfall"

08.01.2011 14:53

Lenker stürzt im Mostviertel über Böschung - tot!

Vermutlich einen Kollaps oder Herzanfall hat ein 61-jähriger Autofahrer Freitagmittag bei Allhartsberg (Bezirk Amstetten) erlitten. Der Mann stürzte mit seinem Pkw über eine steile Böschung und starb noch an der Unfallstelle. Weitaus glimpflicher verlief ein Unfall wenige Stunden später auf der A2 nahe Neunkirchen, bei dem ein Pkw in die Luft katapultiert wurde und sich überschlug (Bild): Der Lenker kam mit dem Schrecken davon.

Der Lenker in Allhartsberg dürfte Angaben der Einsatzkräfte zufolge einen "internen Notfall" erlitten haben. Der Wagen stürzte im Bereich der Ybbsbrücke samt einem Anhänger über die Böschung in Richtung Ybbsfluss. Die Ersthelfer waren sofort zur Stelle und versuchten den Mann zu reanimieren – jedoch vergebens. Trotz aller Bemühungen der Einsatzkräfte verstarb der Lenker noch am Unfallort, so der Einsatzleiter von der Feuerwehr.

Auto hebt bei Neunkirchen von Boden ab
Der Unfall auf der Südautobahn trug sich gegen 19.30 Uhr zu. Ein Pkw war auf die ansteigende Leitschiene der Gabelung der S6 mit der A2 geraten und anschließend vom Boden abgehoben. Der Lenker blieb bei diesem Vorfall unverletzt, sein Fahrzeug musste allerdings von der Feuerwehr geborgen werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden