Mo, 23. Oktober 2017

Rauchgasvergiftung

09.12.2010 07:59

61-Jähriger stirbt bei Wohnungsbrand in Korneuburg

Bei einem Wohnungsbrand in Korneuburg ist am Mittwoch ein 61-jähriger Mann durch eine Rauchvergiftung ums Leben gekommen. Funkenflug aus der offenen Türe eines Holzofens dürfte einen Schwelbrand am Boden des Wohnzimmers ausgelöst haben, berichtete die Sicherheitsdirektion. Der Notruf kam vom 33-jährigen Sohn des Wohnungsinhabers. Die Feuerwehr war ab 15 Uhr mit 25 Mann und vier Löschfahrzeugen im Einsatz.

Der Mieter der Wohnung wurde von den Rettungskräften reglos auf der Schlafcouch vorgefunden. Als Todesursache wurde eine Kohlenmonoxydvergiftung festgestellt. Fremdverschulden werde nach derzeitigem Ermittlungsstand ausgeschlossen, hieß es.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).