Mi, 18. Oktober 2017

Mächtig starke Kerle

26.07.2010 12:22

Niederösterreicher dominieren Axt-Wettkämpfe in Tirol

Österreichs Elite im Axt-Schwingen hat sich am Wochenende im Tiroler Ötztal ein Stelldichein gegeben – und die starken Männer aus Niederösterreich haben einmal mehr dominiert. Herausforderer Josef Laier setzte sich gegen den amtierenden österreichischen Meister Kurt Graf durch und qualifizierte sich für die am 4. und 5. September in St. Johann in Tirol stattfindende Weltmeisterschaft im Sportholzfällen.

"Ich freue mich sehr, dass die WM heuer zu Hause stattfindet", betonte Laier. Der österreichische Fixstarter hatte in einem starken Finish Nervenstärke bewiesen und sich gegen die Konkurrenz, darunter auch das niederösterreichische Nachwuchstalent Hansi Maurer, Kurt Graf, Josef Laier, Patrick Toiss et cetera, durchgesetzt. Rund 1.000 Zuschauer verfolgten in der Arena des Abenteuerparks Area 47 die sechs verschiedenen Disziplinen, bei denen die Sportler mit ihren Äxten und Sägen gnadenlos Holz bearbeiteten.

Spektakuläre Bewerbe
Zu Beginn des Wettbewerbs galt es den "Standing Block Chop" zu meistern. Dieser Bewerb simuliert das Fällen eines Baumes. Der "Underhand Chop" gilt dem Zerteilen eines gefällten Baumstammes. In luftige Höhen mussten die Bewerbsteilnehmer beim "Springboard": Auf einem schmalen Holzbrett in fast drei Metern Höhe zerstückelten die Männer einen Block. Dann griffen die Muskelmänner erstmals zur Motorsäge. Einen Raunen ging durch die Menge, als das Rasseln der Kette ertönte: Beim "Stock Saw" sägten die Österreicher zwei Scheiben von einem Baumstamm. Ausdauer und Muskelkraft waren beim "Single Buck" gefragt: Mit einer zwei Meter langen Handzugsäge machten die Waldmänner Kleinholz aus einem dicken Block.

Königsdisziplin "Hot Saw": Sägen mit 62 PS

Das Beste kommt wie immer zum Schluss: Die Königsdisziplin "Hot Saw" ist bei der Staatsmeisterschaft entscheidend. Wer hier versagt, verliert. Details zum "Werkzeug": 27 Kilo, 62 PS und 240 km/h Kettengeschwindigkeit! Diese Monster fordern Höchstleistungen. Graf versagte hier, Laier und Toiss punkteten. Den zweiten Platz erreichte der Profi-Säger Patrick Toiss, auf Rang Nummer 3 landete der enttäuschte Ex-Meister Kurt Graf.

WM kommt nach St. Johann in Tirol

Nachdem die harten Kerle die harten Holzstämme wie Butter durchschnitten hatten, lichteten sich die Massen. Ein Wiedersehen gibt’s aber bestimmt, spätestens bei der Stihl-Timbersports WM im September in St. Johann in Tirol.

von Matthias Holzmann, Kronen Zeitung und noe.krone.at

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).