Mo, 20. November 2017

Bahnhof eröffnet

19.05.2010 16:40

ÖBB-Arbeiten an Tullner Westschleife nun abgeschlossen

Mit der Eröffnung der Haltestelle Tulln Stadt sind die Arbeiten der ÖBB an der Tullner Westschleife am Mittwoch nach insgesamt fünfjähriger Bauzeit abgeschlossen worden. Der Bahnhof, der aufgrund der Errichtung einer Unterführung bei der Frauentorgasse neu gebaut werden musste, ist derzeit noch in Teilbetrieb, da durch die Bauarbeiten am neuen Hauptbahnhof Wien und der damit verbundenen Güterverkehrsumleitungen nur wenige Regionalzüge dort halten.

Dies soll sich aber schon in den kommenden Monaten bessern, versprachen die ÖBB. Ab August werde zusätzlich am Nachmittag wieder stündlich die S40 verkehren. In Richtung St. Pölten muss der Schienenersatzverkehr aber weiterhin aufrecht bleiben.

Die Reaktivierung der Tullner Westschleife, die nach dem Krieg stillgelegt wurde, erfolgte im Zusammenhang mit dem Neubau der Strecke Wien - St. Pölten. Über sie wird die Franz-Josefs-Bahn mit der Bahnlinie Tulln - Herzogenburg verbunden. Im neu gebauten Regional- und Überholbahnhof Tullnerfeld erfolgt dann die Verknüpfung mit der Neubaustrecke, wodurch die Erreichbarkeit von Wien und St. Pölten für Pendler aus dem nördlichen Niederösterreich und dem Bezirk Tulln erleichtert werden soll.

In Betrieb genommen wurde die Westschleife bereits Ende Oktober 2009, nachdem die Generalsanierung der Tullner Donaubrücke fertiggestellt war. Im Zuge der Reaktivierung wurde auch für die Stadt Tulln ein neues Verkehrskonzept erarbeitet, bei dem unter anderem sämtliche Bahnübergänge in Unterführungen umgebaut wurden. Die Arbeiten daran sind nun genauso wie der Lärmschutz und der Neubau der Haltestelle Tulln Stadt abgeschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden