Sa, 16. Dezember 2017

"Spurlos" geflüchtet

28.03.2010 18:51

Schaufenster geplündert - zehn Videokameras weg!

Zehn Videokameras haben Einbrecher auf einen Sitz aus einem Geschäft in St. Pölten mitgenommen. Die Unbekannten zwängten ein Schaufenster auf, rafften die Geräte an sich und verschwanden. Die Polizei fahndet nach zwei Jugendlichen, die für den Coup in Frage kommen könnten. Auch zahlreiche weitere Fälle halten die Kriminalisten auf Trab.

Knapp nach 5 Uhr früh schlichen die Kriminellen zu einem Geschäft beim Riemerplatz. Geschickt und professionell zwängten sie das schwere Auslagenfenster auf. „Danach griffen sie in den Schauraum, fischten zehn teure Videokameras heraus und verschwanden spurlos“, berichtet ein Polizist. Die Höhe des Schadens steht derzeit noch nicht fest.

Im Zuge der Fahndung erklärten aufmerksame Augenzeugen, dass zwei verdächtige Jugendliche knapp vor dem Coup in der Gegend aufgefallen waren.

Einbrecher haben Baucontainer und Kellerabteile im Visier
Die Ermittler haben derzeit in der Landeshauptstadt allerdings noch viel mehr zu tun: Einbrüche in Wohnungen, geplünderte Kellerabteile sowie aufgebrochene Baucontainer beschäftigen die Fahnder. Vom – oftmals angekündigten – Nachlassen der Kriminalitätswelle ist hier bisher offenbar noch nichts zu bemerken

Hinweise direkt an die Polizeidirektion in St. Pölten unter der Telefonnummer 02742/803.

von Lukas Lusetzky, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden