Fr, 15. Dezember 2017

Kürbis-Jagd in L. A.

27.10.2009 16:43

Tim Allen zeigt sich erstmals mit Baby Elizabeth

Seit sieben Monaten ist sie auf der Welt, die niedliche Tochter von "Hör mal, wer da hämmert"-Star Tim Allen. Jetzt hat er sich zum ersten Mal mit ihr in Hollywood gezeigt.

Gemeinsam mit Ehefrau Jane Hajduk und der kleinen Elizabeth war der Serienstar auf dem Kürbisfeld "Mr. Bones Pumpkin Patch" in West Hollywood in Kalifornien auf der Jagd nach den perfekten Kürbissen für das kommende Halloween-Fest. Immerhin ist es das erste Halloween, das die Kleine miterlebt.

Traditionell werden in den USA aus den Kürbissen Kürbis-Laternen, so genannte "Jack-O-Lanterns", geschnitzt, deren Fratzen in der Halloween-Nacht böse Geister abhalten sollen.

Die Kinder gehen verkleidet von Tür zu Tür und bitten mit dem Spruch "Süßes oder Saures" um Naschereien. Dafür ist die kleine Allen-Tochter freilich jetzt noch zu klein, in den nächsten Jahren wird man sie aber sicher in Begleitung ihres berühmten Papas dabei sehen können.

Elizabeth ist das zweite Kind des Schauspielers. Mit seiner ersten Ehefrau Laura Deibel hat er eine erwachsene Tochter.

Foto: Viennareport

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden