Do, 19. April 2018

Heim seit 22 Jahren

20.01.2018 14:46

His home is his (sand) castle: Rios König Marcio

Sie ist riesig, wunderschön - und bietet genug Platz für den Brasilianer Marcio Mizael Matolias, seinen Hund und die Habseligkeiten des 44-Jährigen: eine Sandburg am Strand von Barra da Tijuca in Rio de Janeiro. Nachbarn und Freunde nennen ihn den "König" - und mit Krone und Zepter ist er eine Touristenattraktion.

Mit einer Krone auf dem Kopf posiert Marcio Matolias mit Hund „Humana“ vor seiner riesigen Sandburg. Darin lebt Matolias seit 22 Jahren, was ihm den Spitznamen „König“ eintrug, umgeben von Büchern, Golfschlägern und Angelruten.

Angestellte hat der "König" keine - und so führt er auch alle Reparaturarbeiten an seinem Schloss selber durch. Unter anderem muss er die Burg wässern, damit sie stabil bleibt und nicht in sich zusammenbricht.

"Andere zahlen exorbitant hohe Mieten, wenn sie nah am Wasser leben wollen"
Ein anderes Leben kann sich der 44-Jährige Medienberichten zufolge nicht vorstellen. "Ich bin in der Bucht von Guanabara aufgewachsen und habe immer am Strand gelebt. Menschen zahlen exorbitant hohe Mieten, wenn sie nah am Wasser leben wollen, aber ich habe keine Rechnungen zu zahlen und lebe ein gutes Leben", so Marcio Matolias.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden