Mo, 23. April 2018

War's das?

18.01.2018 18:03

BVB-Star Aubameyang gegen Berlin nicht im Kader!

Das dürfte der endgültige Bruch zwischen Borussia Dortmund und Pierre-Emerick Aubameyang (28) sein. Der Gabuner Stürmer steht nicht im Kader der "Schwarz-Gelben" gegen Hertha BSC Berlin. So berichtete am Freitag die bild.de. Dortmund-Trainer Peter Stöger ist ohne den umschwärmten Kicker nach Berlin geflogen (Im Video).

 

Die Experten wissen schon, was dieser Zug bedeutet: Das Hofieren des Gabuners seitens Arsenal hat sein Ziel erreicht: Der 26-jährige wird wohl noch in der Winterpause zu den "Gunners" wechseln. Arsenals Manager Arsène Wenger sprach auch am Donnerstagmittag in höchsten Tönen von Aubameyang: „Ein starker Charakter kann sehr positiv oder sehr negativ sein. Darüber steht aber das, was man in seiner Karriere erreicht hat, und er hat einiges erreicht. Er bringt seinen Charakter (auf dem Feld) in einer positiven Weise ein.“

Peter Stöger hatte sich in den letzten Tagen immer wieder positiv über Aubameyang geäußert. Er wollte ihn vor dem Spiel in Berlin auf jeden Fall in seinem Kader haben. Sagte wörtlich, dass der Gabuner für das Spiel in Berlin "definitiv ein Thema ist". Dass so ein  Thema draus wird, hatte er sich wohl nicht vorgestellt.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Für den Newsletter anmelden