Mo, 22. Jänner 2018

Trainer-Analyse

11.01.2018 09:55

Welches Ass sticht bei den Klassikern?

Die "Krone" bat in Wengen die vier mächtigsten österreichischen Ski-Trainer zum großen Hütten-Talk und sprach mit ihnen über die legendären Abfahrten auf dem Lauberhorn und in Kitzbühel und über Gigant Marcel Hirscher.

"Kuschelig“, sagt Mathias Berthold, der Vorarlberger Cheftrainer der Deutschen. Und nimmt in der urigen Holzhütte im Garten des Hotels Sunstar in Wengen Platz. Gemeinsam mit vier Landsleuten, langjährigen Wegbegleitern. Die aber die schärfsten Rivalen sind: Andreas Puelacher, Boss der Österreicher, Christian Mitter, Chef der Norweger, sowie der Schweizer Abfahrts-Coach Andreas Evers.

Alles andere als kuschelig wird es in den kommenden Tagen und Wochen für die Abfahrer. Die Zeit der Klassiker ist gekommen: am Samstag Wengen, dann Kitzbühel und Garmisch. Danach Olympia!

Welches Ass wird da stechen? Fünf Namen fallen bei allen: die Österreicher Matthias Mayer und Hannes Reichelt, der Schweizer Beat Feuz und die Norweger Aksel Lund Svindal und Kjetil Jansrud. Dazu kommen die Italiener Dominik Paris, Christof Innerhofer, Peter Fill. Und die sensationellen Deutschen, allen voran Thomas Dressen. Also Favoriten und Geheimtipps in Hülle und Fülle! Während es im Gesamt-Weltcup maximal zwei Anwärter auf Platz eins gibt: Marcel Hirscher und Henrik Kristoffersen.

Die Heimat als Gegner
"Trotz der Hochform von Marcel ist lange nichts entschieden", warnt Puelacher. "Mit einem Marcel in dieser Form mitzuhalten ist schwer. Aber freiwillig geben wir den Weltcup nicht her", sagt Kristoffersens Trainer Mitter. Berthold ist sicher: "Cool, wie Henrik alles versucht. Aber Marcel wird nicht zu biegen sein."

Und wie ist es eigentlich, als Österreicher gegen seine Heimat zu arbeiten? "Ein ganz normaler Job", sagt Evers und ergänzt: "Wenn Jürgen Klopp mit Liverpool gegen Dortmund spielt, will er ja auch gewinnen." Auch der "Deutsche" Berthold meint: "Skifahrerisch ist Deutschland meine Heimat!" Und ergänzt: "Beim Fußball halte ich aber natürlich zu Österreich! Da ist Deutschland der Gegner, den man unbedingt schlagen will." So wie Österreich beim Skifahren.

Alex Hofstetter (in Wengen), Kronen Zeitung

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden