Do, 23. November 2017

Kein Vorbild

13.08.2009 12:55

Kate Moss kifft vor Töchterchen Lila Grace

Mütter sollten eigentlich Vorbilder für ihre Kinder sein. Kate Moss scheint diesen erzieherischen Ansatz aber eher locker zu sehen. Wie auch ihr Outfit - siehe Foto oben. Gemeinsam mit Freundin Lilly Allen zog sie sich jetzt im Urlaub vor ihrer Tochter Lila Grace einen Joint rein.

Wie britische Medien berichten, wurde das 35-jährige Model gemeinsam mit Sängerin Lilly Allen am Sonnendeck einer Yacht vor der Küste von Saint Tropez fotografiert. Und zwar als sie gerade dabei waren, sich eine Marihuana-Zigarette zu drehen und dann gemeinsam zu rauchen. Lila Grace, die sechsjährige Tochter von Moss, schaute zu.

Suchtexperten sind entsetzt. "In dem meisten Fällen denken sich Kinder: Wenn Mama das macht, muss das in Ordnung sein", so ein Psychologe. Moss und die 24-jährige Allen hätten das Kind dem nicht aussetzen dürfen.

Foto: Viennareport

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Für den Newsletter anmelden