So, 19. November 2017

Schock-Geständnis

02.06.2009 17:02

Megan Fox fühlt sich wie eine Prostituierte

US-Schauspielerin Megan Fox sorgt derzeit nicht nur mit scharfen Kurven für Aufregung, sondern mit einem schockierenden Geständnis: Der 23-jährige „Transformers“-Star verkündete gegenüber einer englischen Zeitung, dass sie sich wie eine Prostituierte fühle, „bezahlt, um Begehren und Liebe vorzutäuschen“.

Nicht, dass sie es wäre. Es ist der Schauspielberuf, der bei Megan diese rotlichtigen Assoziationen auslöst. „Wenn man darüber nachdenkt, sind wir Schauspieler so etwas wie Prostituierte“, so die Schöne in der britischen „News of the World“. „Wir werden dafür bezahlt, Begehren und Liebe vorzutäuschen. Leute zahlen dafür, uns beim Küssen zuzusehen. Sie zahlen, um uns zu sehen, wie wir uns berühren oder Dinge tun, die Leute normalerweise nur in einer monogamen Beziehung und niemals mit einem anderen Partner tun würden. Es ist irgendwie widerlich.“

Megan, die in „Trasformers – Die Rache“ wie im ersten „Transformers“-Film wieder Shia LaBeoufs Freundin spielt, hat schon in der Vergangenheit immer wieder durch deftige Enthüllungen für Schlagzeilen gesorgt. So sagte sie der „Sun“, dass sie keinen Zweifel daran habe, bisexuell zu sein. Mit bisexuellen Frauen würde sie aber niemals ins Bett gehen, da diese ja auch mit Männern schlafen und das empfinde sie als „schmutzig“. Bei Männern wiederum bevorzuge sie ältere Exemplare. Diese müssen mindestens über dreißig sein. Alles drunter sei einfach nur „unreif“.

Zum Glück hat Megans Wieder-Verlobter Brian Austin Green mit der Altersgrenze kein Problem. Der ehemalige „90210“-Star ist fast 36. Im Februar hatte sich das Paar nach fünfjähriger Beziehung plötzlich getrennt. Die Beziehungspause dauerte aber gerade einmal zwei Monate. Seit April sind sie wieder zusammen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden