Fr, 24. November 2017

Badewetter

22.05.2009 13:00

Sonniger Feiertag lockt 7.000 Badegäste ins „Lepi“

Fast 28 Grad, Sonne und das lange Wochenende sorgten zu Christi Himmelfahrt am Donnerstag für einen Rekordtag in Salzburgs Freibädern. Im Leopoldskroner „Lepi“ standen die Besucher sogar in Dreier-Reihen an. In Seekirchen weihten die Kinder ihre eigene Lagune ein.

Warum in die Ferne schweifen, wenn es bei uns viel schöner ist? Das dachten sich am Feiertag 7.000 Salzburger und strömten ins Leopoldskroner Bad „Lepi“. „Von 11 bis 15 Uhr ist die Menschenschlange vor den Kassen nicht abgerissen“, verriet Bademeister Franz Lerch der „Krone“.

Neue Lagune am Wallersee eingeweiht
Ein ähnliches Bild bot sich im „Volksi“ und auch an den Ufern von Salzburgs kristallklaren Seen tummelten sich die Sonnenhungrigen, wenn sich auch angesichts der Wassertemperaturen in manche Seen nur Mutige trauten. In Seekirchen weihten die Kinder im Wallersee-Strandbad ihre eigene Lagune ein. Lange gab es dort nur einen Steg, jetzt sind dort die Kinder die Badekaiser. Und das Wetter verspricht für Samstag wieder Badetemperaturen.

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden