Do, 18. Jänner 2018

Chance für Fans

20.05.2009 12:57

Arnold Schwarzeneggers Geburtshaus "for sale"

"Arnies Geburtshaus for sale" - mit diesen Worten wird derzeit das einstige Wohnhaus des "Gouvernators" im Internet von Raiffeisen Immobilien Steiermark angeboten. Die Eigentümer wollen das ehemalige Forsthaus in Thal bei Graz um mindestens 450.000 Euro verkaufen.

"Wir bieten das Haus international und regional an", so der Geschäftsführer von Raiffeisen Immobilien Nikolaus Lallitsch. Er könnte sich vorstellen, dass eventuell ein Grazer, der ins Grüne ziehen will, das gelbe Biedermeierhaus auf der Anhöhe zwischen Thalersee und der Ruine Thal kaufen könnte.

"Es liegen keine Hanteln mehr herum"
Einen Schwarzenegger-Fan, vielleicht sogar aus Kalifornien, als Käufer denke er sich eher nicht, aber es sei nicht ausgeschlossen. Wer sich noch "Überbleibsel" noch Arnie in den alten Gemäuern vorstellt, werde jedenfalls enttäuscht: "Es liegen keine Hanteln mehr herum," schmunzelte der Geschäftsführer.

2.407 Quadratmeter Grund
Trotzdem habe das Haus, in dessen Erdgeschoß früher der Förster des Grafen Herberstein wohnte, einiges zu bieten: Neben der schönen Aussicht auf den Plabutsch sei vor allem das parkähnliche Grundstück mit 2.407 Quadratmetern Fläche ein besonderer Anreiz für Interessenten, versicherte Lallitsch. Bis zum Sommer soll der Verkauf über die Bühne gegangen sein, und dann könnte der neue Eigentümer es sich im Obergeschoß, wo sich einst Gustav Schwarzenegger als Gendarmeriepostenkommandant im Ort eingemietet hatte und Sohn Arnold am 30. Juli 1947 das Licht der Welt erblickte, gemütlich machen.

Besitzer ziehen im Herbst aus
Um das Geburtshaus bestmöglich anzupreisen, werde in der kommenden Woche auch eine eigene Website online gehen, so Lallitsch. Dort könnten dann Angebote abgegeben und Termine für Besichtigungen vereinbart werden. Im Herbst dürften die momentanen Eigentümer, das Ehepaar Anderwald, dann endgültig aus dem Gebäude mit 201 Quadratmetern Nutzfläche ausziehen und in ihre neue Bleibe in Graz siedeln, erklärte der Geschäftsführer.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden