Mo, 20. November 2017

Tödliche Waldarbeit

17.04.2009 17:17

Familienvater von Baumstamm erschlagen

Seine große Leidenschaft ist Johann M. aus Strengberg (Bezirk Amstetten) zum Verhängnis geworden. Denn gerade als der Hobby-Angler eine Erle fällen wollte, um den Fischen im Wasser neue Laichplätze zu schaffen, wurde der zweifache Familienvater von einem Stamm erfasst und in den Tod gerissen.

Trauer und Fassungslosigkeit herrschte am Freitagvormittag in der beschaulichen Gemeinde Strengberg. "Einer unserer beliebtesten Mitmenschen wird nie wieder zurückkommen", kann es der Bürgermeister nicht fassen. Vor allem die Mitglieder der örtlichen Fischereigesellschaft sind über den Verlust ihres Freundes tief betroffen.

"Er war jede freie Minute am Angelplatz"
Richard Hintersteiner: "Johann war rund um die Uhr im Einsatz. Die Fische waren sein Leben. Er hat sich ja beinahe jede freie Minute auf dem Angelplatz am Donauufer aufgehalten."

Familienmitglieder entdeckten Leiche
Und genau hier kam es am Donnerstagnachmittag zum Drama. "Er wollte einen Holzkeil in eine Erle einschlagen und wurde vom umstürzenden Stamm erfasst", schildert ein Polizist vom Posten in Öd. Für den 58-jährigen Pensionisten kam jede Hilfe zu spät. Er erlag noch an der Unglücksstelle seinen Verletzungen. Sein Leichnam wurde Stunden später von der eigenen Familie entdeckt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden