Di, 21. November 2017

Küche in Flammen

26.01.2009 15:59

Brand in Jugendwohnheim fordert sechs Verletzte

Großeinsatz in einem Jugendheim in Neunkirchen: Zuerst brach in der Küche ein Brand aus, Sekunden später war das ganze Gebäude mit dichtem Rauch verqualmt. Feuerwehrleute mussten sechs Menschen retten. Alle, darunter auch ein einjähriges Kind, wurden mit Rauchgasvergiftungen ins Krankenhaus gebracht.

Schweres Unglück beim Essenkochen! Sechs Personen waren im Heim, als Sonntag knapp vor Mittag das Feuer ausbrach. Sofort strömte starker Rauch durch das Stiegenhaus in das ganze Gebäude. Die Bewohner der Anlage konnten deshalb ihre Wohnungen nicht mehr verlassen.

Die alarmierten Mitglieder der Feuerwehr waren rasch vor Ort und konnten die Brandopfer ins Freie bringen. Trotzdem musste ein Bursche ins Krankenhaus, er hatte eine schwere Rauchgasvergiftung erlitten. Fünf Mitbewohner kamen mit leichten Verletzungen davon, sie wurden ebenfalls im Spital versorgt.

"Derzeit ermitteln die Fachleute der Polizei noch. Der Brand dürfte aber durch brennendes Fett entstanden sein", berichtet ein Feuerwehrmann.

Von Lukas Lusetzky, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden