Fr, 24. November 2017

Ganz schön peinlich

19.01.2009 08:36

Falscher Preis für Katy Perry bei NRJ Awards

Ganz schön peinliches Hoppala bei den NRJ Music Awards, die am Samstagabend im französischen Cannes überreicht wurden: Da durfte sich Katy Perry nur ganz kurz über die Auszeichnung für den besten internationalen Song freuen - am Ende der Verleihung sagte der Moderator aber, der Preis gehe doch nicht an die US-Popsängerin, sondern an die aus Barbados stammende Rihanna für den Titel "Disturbia". Die Stimmen seien falsch ausgezählt worden...

Katy Perry war für "I Kissed a Girl" nominiert gewesen und hatte die Trophäe auf der Bühne entgegengenommen. Nach der Korrektur der Veranstalter blieb ihr jedoch immerhin der Preis für das beste internationale Album, "One of the Boys".

Als beste internationale Künstlerin wurde Britney Spears geehrt, die jedoch nicht persönlich erschienen war. Auch der Preis für das beste Video ("Womanizer") ging an die Sängerin.

Enrique Iglesias siegte in der Kategorie "Bester männlicher internationaler Künstler", die Pussycat Dolls wurden als beste internationale Gruppe ausgezeichnet, beste Newcomer wurden die Jonas Brothers. Beste französische Sängerin wurde Mylène Farmer, die damit den achten NRJ-Musikpreis in ihrer Karriere erhielt.

Auch Seal und Chris Martin gefeiert
In der fast dreistündigen Verleihungsshow heizten etliche französische und auch internationale Stars den Fans ein. Neben Perry wurden auch Heidi Klums Ehemann Seal sowie Coldplay-Frontmann Chris Martin gefeiert. Die britische Band war bei der eigentlichen Wahl zwar trotz dreier Nominierungen leer ausgegangen, erhielt aber einen Ehrenpreis.

Die zehnte NRJ-Gala wurde live vom französischen Sender TF1 im Fernsehen sowie über NRJ im Radio übertragen. Insgesamt gingen 43 Millionen Stimmen bei NRJ ein.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden