Fr, 15. Dezember 2017

Vor Filmpremiere

12.11.2008 11:28

Brad Pitt von Bodyguard fast aus Kino geworfen

Hat er ihn wegen seines noch ungewohnten Schnauzbarts nicht erkannt oder war es einfach nur ein Versehen in einem Getümmel aus Paparazzi? Brad Pitt ist bei der Los-Angeles-Premiere seines neuen Films „The Curious Case of Benjamin Button“ fast aus dem Kino geworfen worden. Ein Bodyguard hatte den Hollywoodstar bereits am Arm gepackt und in Richtung Ausgang gezerrt.

Wie US-Medien berichtete, sei der 44-Jährige etwas früher als erwartet in dem Kino erschienen, um bereits vor der Filmvorführung mit ein paar Premierengästen zu plaudern. Doch Paparazzi, die bereits vor dem Lichtspieltheater gewartet hatte, drängten sich mit dem Schauspieler in das Gebäude – was einen ordentlichen Tumult auslöste.

Als Bodyguards die Fotografen wieder zurück auf die Straße drängten, fasste einer – er dürfte Pitt wegen des gewöhnungsbedürftigen Schnauzbarts nicht erkannt haben – auch den Star des Films am Arm und zerrte ihn Richtung Ausgang. Pitt sei ruhig geblieben, die Situation habe sich bald wieder eingerenkt. Und ab dann habe Brad der Premiere seines neuen Films störungsfrei beiwohnen können.

In dem Film spielt übrigens auch Shiloh, die älteste leibliche Tochter des 44-Jährigen mit seiner Lebensgefährtin Angelina Jolie, eine klitzekleine Nebenrolle. Rechts in der Infobox findest du den Trailer mit der Szene!

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Für den Newsletter anmelden