Di, 20. Februar 2018

Fünf Jahre Haft

25.09.2008 10:15

50-¿-Coup in Kärntner Bäckerei: Kroate verurteilt

Wegen schweren Raubes ist ein 23 Jahre alter Kroate am Mittwoch am Landesgericht Klagenfurt zu fünf Jahren unbedingter Haft verurteilt worden. Laut Anklage hatte der Mann im Juli 2008 mit einer Gaspistole bewaffnet eine Bäckerei in Spittal an der Drau (Bild) überfallen. Der Angeklagte landete dabei allerdings keinen große Coup, flüchtete mit nur 50 Euro in Münzen und wurde sechs Tage später von der Polizei gefasst.

"Ich habe die ganze Nacht nicht geschlafen und überlegt, wie ich zu Geld komme", erklärte der Angeklagte dem Geschworenensenat unter dem Vorsitz von Richter Christian Liebhauser-Karl. Er habe das Geld dringend gebraucht, um eine Ultraschalluntersuchung für seine hochschwangere Frau zu bezahlen. Außerdem sei der Kirchenbeitrag fällig gewesen, sagte der Mann.

Nur 50 Euro Kleingeld
Der Mann war um 5.00 Uhr in der Früh in die Bäckerei gestürmt und hatte eine Angestellte mit einem täuschend echten Nachbau einer Walther PPK bedroht. Wegen der frühen Stunde konnte die Frau dem Täter nicht mehr als 50 Euro Kleingeld aus der Kassa aushändigen.

Keine Strafmilderung
"Trotz der Naivität der Tatbegehung kann man nicht außer Acht lassen, dass es sich um ein Kapitalverbrechen handelt", sagte der Richter. Liebhauser-Karl betonte, dass "im Lichte der beinahe wöchentlichen Raubüberfälle auf Spielcasinos" eine Strafmilderung nicht infrage komme.

Urteil nicht rechtskräftig
Die Geschworenen sahen die Schuld des Angeklagten als erwiesen an. Der Wahrspruch fiel mit acht zu null Stimmen eindeutig aus. Der Angeklagte erbat sich drei Tage Bedenkzeit, die Staatsanwaltschaft gab keine Erklärung ab. Das Urteil ist somit nicht rechtskräftig.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden