Fr, 20. Oktober 2017

Für guten Zweck

02.09.2008 15:30

Boris Becker und seine Verlobte in Luzern

Für einen guten Zweck haben sich Boris Becker und seine junge Verlobte, die Schmuck-Designerin Alessandra "Sandy" Meyer-Wölden, erstmals seit ihrer überraschenden Heirats-Ankündigung öffentlich gezeigt. Am Rande eines von einer Stiftung organisierten Golfturniers im schweizerischen Luzern posierten die 25-Jährige und der um 15 Jahre ältere Ex-Tennisprofi geduldig für die Fotografen.

Reden wollten Becker und Meyer-Wölden mit den anwesenden Journalisten zwar nicht, doch trotzdem blieben sie den ganzen Tag über das meistfotografierte Paar, wie die „Netzeitung“ berichtete.

Der 40-Jährige und die um 15 Jahre jüngere Sandy – die 25-Jährige kennt ihren zukünftigen Ehemann schon von Kindesbeinen an, da ihr vor elf Jahren verstorbener Vater Axel jahrelang Beckers Manager war – hatten Anfang August ihre Verlobung bekannt gegeben. Erst im vergangenen November hatte sich Becker von seiner Freundin Sharlely Kerssenberg getrennt.

Zweite Ehe
Becker steuert damit zum zweiten Mal in den Hafen der Ehe. Aus seiner ersten, 2001 geschiedenen Ehe mit Barbara Becker hat er die Söhne Noah Gabriel (14) und Elias Balthasar (8). Nach einem Seitensprung mit dem russischen Fotomodell Angela Ermakova kam die gemeinsame Tochter Anna (8) zur Welt. Der 40-Jährige bemüht sich nach eigenen Angaben um ein gutes Verhältnis zu allen drei Kindern.

Mit seiner neuen Herzensdame will der dreifache Wimbledonsieger, Multimillionär und Autohändler weiteren Nachwuchs. "Eigene Kinder stehen auf dem Plan. Sandy ist aber noch nicht schwanger", hatte er Mitte August der "Bild"-Zeitung gesagt und war damit Gerüchten um eine "Muss-Heirat" entgegengetreten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).