Di, 17. Oktober 2017

60.000 ¿ verlangt

01.09.2008 14:49

Urlaubsfotos von Prinz William und Kate gestohlen

Mit den privaten Urlaubsfotos von Prinz William und dessen Freundin Kate Middleton wollte er das große Geld machen, nun hat ein 25-Jähriger deswegen große Probleme am Hals. Wie die Londoner Polizei Scotland Yard bestätigte, soll der junge Mann die Kamera mit dem Film aus einem Wagen gestohlen und anschließend versucht haben, die Bilder an eine Zeitung zu verkaufen. Er wurde festgenommen.

Der Verdächtige und ein Komplize hätten insgesamt 50.000 Pfund (rund 61.600 Euro) für die Fotos von dem Urlaub auf der Karibikinsel Mustique verlangt, berichtete die "Sun" - jene Zeitung, der die Bilder nach eigenen Angaben angeboten wurden. Doch anstatt die unter anderem „intimsten Fotos“ zu kaufen und zu veröffentlichen, hätte die „Sun“ die Polizei informiert.

Auf den rund 40 Fotos sind Kate und der Zweite in der britischen Thronfolge unter anderem badend in einem Swimmingpool zu sehen, Kate posiert auf einem Bild auch im Bikini. Auch Bilder von Kates Familie sind dabei. Die Kamera gehört angeblich Kates jüngerer Schwester Pippa.

Heiß begehrte Fotomotive
Bilder des 26-jährigen Paares sind bei Paparazzi und Boulevardpresse heiß begehrt – und noch nie hat man so intime Fotos von den beiden gesehen. Das Interesse besteht vor allem, weil seit langem darüber spekuliert wird, wann sich das Paar verloben könnte. Die beiden sind mit einer kurzen Unterbrechung im vergangenen Jahr seit etwa fünf Jahren zusammen.

Der mutmaßliche Dieb wurde gegen eine Kaution wieder freigelassen, er muss im Laufe des Monats jedoch wieder vor Gericht erscheinen. Nach Angaben der "Sun" hatte er mit seinem Kumpanen vorgegeben, die Foto-Speicherkarte in einem Abfluss in London gefunden zu haben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden