So, 19. November 2017

Rosa Schein im Test

01.08.2008 01:19

In Graz fährt man am billigsten

Der neueste Fahrschul-Vergleich hat es in sich: In Graz liegt man mit den Preisen deutlich unter dem Bundesschnitt, in den Bezirken hingegen "brennt" man teilweise ordentlich.

Zum AK-Preisvergleich geht's in der Infobox!

Der Arbeiterkammer-Studie zugrunde gelegt wurden 18 Fahrstunden, die Theorie sowie die Einschrieb-, Prüfungs- und Versicherungsgebühr (1. und 2. Phase). Wer mit den zwölf Mindestfahrstunden auskommt, zahlt natürlich weniger. Aktionspreise hat man nicht berücksichtigt.

Schein in Graz am billigsten
In der Landeshauptstadt hat man allen Grund zum jubeln: Während der Österreichschnitt bei etwa 1.500 Euro liegt, zahlt man in Graz zwischen 1.000 und 1.100 Euro.

"Platzhirsche" bestimmen Preise am Land
In den Bezirken schaut die Situation allerdings ganz anders aus: Bis zu 1.800 Euro kann man etwa im Bezirk Mürzzuschlag für den Schein hinblättern. Franz Fromm, Verkehrsexperte der Arbeiterkammer, erklärt dies so: "In Graz hat sich endlich der Wettbewerb durchgesetzt, außerhalb haben einzelne Platzhirsche das Sagen."

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden