Di, 21. November 2017

Lack-Attacke

24.07.2008 18:55

Kunstvolle Graffiti-Schnecken erobern London

Die nebelgraue Metropole London ist um ein paar auffällige Farbtupfer reicher - wer in den Parks der Stadt auf eine bestimmte schleimige Weichtierart trifft, hat derzeit nämlich gute Chancen auf eine Überraschung: Der bekannte Straßenkünstler Slinkachu ist mit einem genialen Projekt unterwegs, diesmal bemalt er Schnecken mit bunten Graffiti.

Gleich zu Beginn: Tierschützer aufgepasst! Den Tierchen passiert laut Slinkacho überhaupt nichts. Der "Schneckenhaus-Vandale" sammelt seine Objekte ohne scharfes Gerät ein und bettet sie zum Bemalen auf artgerechtes Terrain. 

Der Gesundheit der Schnecken schaden die Farbtupfer nicht, auch bei ihren Artgenossen ecken sie damit nicht an. Ob so eine "Custom-Lackierung" bei der Paarung von Vorteil ist, kann der knapp dreißig Jahre alte Brite nicht beantworten. Die liebevoll bemalten Tierchen setzt Slinkacho nach seiner Lack-Attacke jedenfalls wieder in der Natur aus und fotografiert sie, bevor er sie in die Freiheit entlässt. "A slow moving street art project" nennt er das Projekt.

Der Straßenkünstler ist dabei kein Unbekannter. Seit dem Sommer 2006 läuft sein Projekt "Little People", mit dem er in der ganzen Welt Beachtung fand. Dabei handelt es sich um liebevoll inszenierte Fotografien mit Miniaturfiguren, die Slinkachu - seinen richtigen Namen verrät er nicht - überall in der britischen Hauptstadt aufmarschieren lässt. Sein Geld verdient er mit den großartigen Fotos, die er handsigniert und limitiert auf 100 Abzüge für einen Durchschnittspreis von etwa 150 Pfund - auch online - verkauft.

Mehr Bilder der Graffiti-Schnecken und Fotos aus dem "Little People"-Projekt findest du in der Infobox!

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden