Mi, 22. November 2017

Lindsay-Schwester?

16.07.2008 11:48

Michael Lohan macht Vaterschaftstest

Die leidige Geschichte rund um Lindsay Lohans mögliche Halbschwester geht in die nächste Runde. Ihr Vater Michael, der eine 13-jährige Tochter aus einer früheren Beziehung haben soll, hat einen Vaterschaftstest gemacht, weil er Zweifel an der Glaubwürdigkeit seiner damaligen Partnerin hegt.

Wie bereits berichtet, hat eine frühere Freundin Kontakt zu Michael Lohan aufgenommen und behauptet, er sei der Vater ihrer 13-jährigen Tochter. Er hat eine Beziehung zu der Frau gehabt, als er von seiner Ehefrau Dina getrennt war. Von seiner möglichen Vaterschaft hat er erfahren, als er im Gefängnis saß. Lohan erklärte, das Mädchen ähnelt auf einem Foto seinen Töchtern.

Dennoch will der Vater von Lindsay die Geschichte seiner Ex-Freundin nicht so recht glauben. „Ich will unbedingt die Wahrheit erfahren, deshalb habe ich den DNA-Test gemacht. Ich habe einige Erkundigungen über meine damalige Partnerin eingeholt und zweifle daran, dass sie ehrlich ist“, so Michael Lohan.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden