Mo, 11. Dezember 2017

Wenn Ärzte streiken

27.06.2008 13:58

Das Landeskrankenhaus hatte viel mehr Betrieb

Wegen des Ärztestreiks hat es am Freitag in den Ambulanzen des Landeskrankenhauses Klagenfurt deutlich mehr Betrieb gegeben als an anderen Tagen. In Unterkärnten war der (erstmals voll praktizierte) Ärztestreik nicht so stark zu spüren.

In der medizinischen Notfallaufnahme und in der Abteilung für Frauen-, Kinder- und Jugendheilkunde gebe es eine größere Nachfrage, erklärte der Medizinische Direktor Thomas Koperna am Freitag. Auch die Anzahl der telefonischen Anfragen in der Notfall-Aufnahme des Landeskrankenhauses Klagenfurt sei hoch gewesen. „Viele rufen an und fragen nach, ob sie kommen können und wohin sie sich wenden müssen", so Koperna. Auch im Landeskrankenhaus Villach herrschte reger Betrieb.

Sieben Patienten bis zur Mittagszeit
In Unterkärnten machte sich der Ärztestreik jedoch kaum bemerkbar. „Wir hatten bis Freitagmittag sieben Patienten, die wegen einer geschlossenen Arztpraxis zu uns gekommen sind", verriet der Medizinische Direktor des Landeskrankenhauses Wolfsberg, Hartwig Pogatschnigg.

Notversorgung gesichert
Die Kärntner Ärztekammer hat auf ihrer Website eine Liste mit allen geöffneten Ordinationen veröffentlicht. „Die Notversorgung ist gesichert", bestätigte Ärztekammerpräsident Othmar Haas. Wer keinen Internetzugang habe, könne bei der Ärztekammer anrufen oder die Notfall-Nummer 141 wählen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden