Kaufberatung: Finden Sie mit uns das beste Produkt in unserem Hochleistungsmixer Vergleich 2021

Ein kurzer Überblick
  • Um einen Powermixer effektiv einsetzen zu können, kommt es nicht immer auf die Größe an. Auch ein Hochleistungsmixer in klein kann gute Arbeit leisten. Wichtig sind unter anderem die Umdrehungen pro Minute. Wir empfehlen Ihnen ein Modell, welches mindestens 25.000 U/min schafft.
  • Ebenso sind nicht nur die technischen Details entscheidend, sondern auch die Zusammensetzung des Materials. Achten Sie beim Kauf darauf, dass die Karaffe des Hochleistungsmixers frei von BPA ist. Idealerweise wählen Sie ein Modell mit Glas- oder Edelstahlbehälter.
  • Nach dem Mixen ist vor dem Reinigen. Damit Sie Ihren Powermixer anschließend schnell wieder verwenden können, sollten Sie sich für ein Gerät entscheiden, welches sich problemlos im Geschirrspüler säubern lässt.

hochleistungsmixer-test
Gegen einen frischen Smoothie als gesunden Energie-Kick für den Tag hätten wir nichts einzuwenden. Mit einem Hochleistungsmixer lässt sich die leckere Vitaminbombe sogar ganz einfach selbst herstellen. Das schmeckt nicht nur gut, sondern man weiß auch, welche Zutaten enthalten sind. Erfahren Sie in unserem Ratgeber alles, was Sie über Powermixer wissen müssen.

In unserem Hochleistungsmixer-Vergleich 2021 auf Krone.at entdecken Sie viele verschiedene Modelle, die alle ihre ganz eigenen Vorzüge zu bieten haben. Obendrein lesen Sie in der dazugehörigen Kaufberatung jede Menge Tipps und Hinweise, die Sie schlussendlich zu dem Powermixer führen, der ideal zur Ihren Vorstellungen passt. Finden Sie jetzt Ihren persönlichen Hochleistungsmixer-Testsieger.

1. Was kann man mit einem Hochleistungsmixer alles machen?

standmixer in der kueche

Ein Hochleistungsmixer aus gängigen Tests im Internet mit Deckel sowie einem hohen Fassungsvermögen ist ideal, um Smoothies, Eis oder Soßen zuzubereiten.

Ein Hochleistungsmixer mit Edelstahlbehälter oder Glasbehälter ist ein Standmixer, der mit einer hohen Leistung überzeugt und sich in der Küche dementsprechend flexibel einsetzen lässt.

Mit einem Hochleistungsmixer können Sie Hummus selbst machen, Smoothies, Eis, Suppen, Soßen und vieles mehr. Eiswürfel werden im Hochleistungsmixer beispielsweise zu Crushed Ice für Cocktails verarbeitet.

Wir von Krone.at haben Ihnen zunächst einmal die wichtigsten Vor- und Nachteile eines Hochleistungsmixers aufgelistet, damit Sie ein Gefühl dafür bekommen, ob sich die Investition in ein solches Modell für Sie generell lohnen würde:

    Vorteile
  • lässt sich vielseitig verwenden
  • oftmals mit einem großen Fassungsvermögen ausgestattet
  • besitzen einen leistungsstarken Motor
  • überzeugen in der Regel mit einem langlebigen Design
    Nachteile
  • sind in der Anschaffung teilweise sehr teuer
  • der Aufwand für die Reinigung kann unter Umständen sehr hoch ausfallen

2. Welche Mixer-Typen gibt es?

In der folgenden Tabelle finden Sie auf einen Blick die vier gängigsten Mixer-Arten, die in keiner gut sortierten Küche fehlen sollten:

Art Besonderheiten
Handmixer

handmixer-vergleich

  • wird vorrangig für das Verquirlen von verschiedenen Teigsorten verwendet und kommt daher gerne beim Backen zum Einsatz
  • überzeugt mit einer handlichen Bedienung
  • die meisten Handmixer weisen nur eine begrenzte Leistung auf
Stabmixer

stabmixer-vergleich

  • kommt vor allem als sogenannter Pürierstab beim Pürieren von Soßen sowie Suppen zum Einsatz
  • die einfache Bedienung sowie das handliche Design machen den Stabmixer so beliebt
  • eignet sich nur mäßig für das Mixen von Smoothies und Co.
Standmixer

hochleistungsmixer testsieger

  • lässt sich in der Küche äußerst vielseitig einsetzen
  • ist im Vergleich zu den anderen Mixer-Kategorien um ein Vielfaches leistungsstärker
  • das Design kann sehr wuchtig und dementsprechend teilweise auch ein wenig sperrig ausfallen
Entsafter

entsafter bester

  • eignet sich ausschließlich für das Zubereiten von Säften
  • punktet mit einer einfachen Handhabung
  • das Reinigen ist bei vielen Modellen sehr aufwendig und zeitintensiv

Fazit: Wenn es um das Zubereiten von frischen Speisen sowie das Verwerten von Lebensmitteln geht, haben Sie in der Küche zahlreiche Möglichkeiten. Während sich ein konventioneller Handmixer vor allem für das Quirlen eignet, können Sie mit einem Stabmixer Soßen schön cremig pürieren. Für den frischen Saft am Morgen eignet sich ein Entsafter hervorragend und wer besonders flexibel sein möchte, entscheidet sich für einen leistungsstarken Powermixer.

3. Kaufberatung: Welche Kriterien sind beim Hochleistungsmixer-Kaufen essenziell?

frau mit smoothie aus dem mixer

Damit Sie einen Powermixer aus verschiedenen Tests im Internet flexibel einsetzen können, sollte das Material idealerweise spülmaschinenfest sein.

Hochleistungsmixer oder Entsafter? Manchmal lässt sich die Frage gar nicht so genau beantworten, denn es kommt darauf an. Aber worauf eigentlich? Tatsächlich lassen sich mit einem Hochleistungsmixer Smoothies und weitere Leckereien pürieren, mixen, quirlen. Das Gerät ist also vielseitig einsetzbar. Der Entsafter dagegen ist ideal, wenn Sie beispielsweise morgens einen frisch gepressten Saft genießen möchten.

Haben Sie sich dazu entschieden einen Hochleistungsmixer für Ihre Smoothies zu kaufen, sollten Sie die verschiedenen Modelle miteinander vergleichen und dabei folgende Aspekte beachten:

  • Umdrehungen
  • Drehzahl
  • Material
  • Leistung
  • Lautstärke
  • Art der Klingen
  • Geschwindigkeitsstufen
  • Fassungsvermögen in Liter

Zusätzlich gehen wir von Krone.at in der Kaufberatung für Hochleistungsmixer noch einmal etwas deutlicher auf die (unserer Meinung nach) vier wichtigsten Kaufkriterien ein.

3.1. Umdrehungen

Es gibt auf dem Markt bereits Hochleistungsmixer ab 3000 Umdrehungen zu kaufen. Allerdings ist für das Zubereiten verschiedener Speisen oftmals eine deutlich höhere Anzahl zwingend notwendig, um die vitalisierenden Inhaltsstoffe von zum Beispiel Obst und Gemüse überhaupt freisetzen zu können.

Tipp: Möchten Sie Ihren Hochleistungsmixer als Art Entsafter nutzen und vorrangig Smoothies zubereiten, empfehlen wir Ihnen einen Powermixer, der mindestens 25.000 Umdrehungen pro Minute aufweist. Die Zellstruktur von grünem Gemüse wird nämlich erst bei einer hohen Drehzahl des Hochleistungsmixers aufgebrochen.

3.2. Material

Das Material eines Hochleistungsmixers kann vielfältig sein. In der Regel bestehen hochwertige Hochleistungsmixer aber aus Glas. Dies hat nicht nur den Vorteil, dass Sie den Glasbehälter des Hochleistungsmixers nach dem Verwenden in der Regel unkompliziert in die Spülmaschine geben können, auch enthält Glas kein BPA.

Gerade wenn Sie planen mit dem Powermixer Brei für Ihr Baby zuzubereiten, sollte das Gerät zwingend BPA-frei sein. Da diese chemische Verbindung bisher nur in Kunststoff nachgewiesen werden konnte, sind Sie diesbezüglich mit einem Hochleistungsmixer mit Glasbehälter auf der sicheren Seite.

Teilweise lassen sich auch Hochleistungsmixer finden, die Edelstahlbehälter besitzen. Das Material ist ebenfalls robust und besonders pflegeleicht.

3.3. Leistung in Watt

In einem vorherigen Abschnitt haben wir bereits das Thema Umdrehungen bzw. Drehzahl eines Hochleistungsmixers angesprochen. Damit geht logischerweise auch die allgemeine Leistung des Gerätes einher. Denn eine hohe Anzahl der Umdrehungen kann in der Regel nur gewährleistet werden, wenn der Powermixer einen kräftigen Motor besitzt.

Tipp: Für eine sehr hohe Leistung empfehlen wir Ihnen einen Hochleistungsmixer mit rund 2000 Watt. Zwar finden Sie in unserer Vergleichstabelle auch Modelle, die mit einer deutlich geringeren Leistung von unter 1.000 Watt ausgestattet sind, diese lasssen sich aber weniger effektiv zum Zubereiten von beispielsweise Smoothies verwenden.

3.4. Lautstärke

Was bedeutet BPA-frei?

BPA ist die Abkürzung für Bisphenol und gilt als chemischer Weichmacher in Kunststoffen. Es lässt sich unter anderem in zahlreichen Milchverpackungen, Trinkflaschen sowie Behältern aus Plastik nachweisen. BPA wird nachgesagt, dass sich der Stoff negativ auf das Hormonsystem des Menschen auswirken kann. Aus diesem Grund sollten Sie beim Kauf von Hochleistungsmixern darauf achten, dass das jeweilige Modell unbedingt frei von BPA ist und somit kein Bisphenol enthält.

In vielen Fällen bringt eine hohe elektronische Leistung auch einen gewissen Geräuschpegel mit sich. Das ist bei einem Powermixer nicht anders. Auch hier kann es vorkommen, dass das Modell (gerade wenn es auf höchster Stufe eingestellt ist), relativ laut arbeitet.

Natürlich können Sie sich in unserer Vergleichstabelle auch nach einem leisen Hochleistungsmixer umschauen. Teilweise werden Geräte, die einen weniger leistungsstarken Motor besitzen, als vergleichsweise geräuscharm empfunden. Dennoch sollten Sie auch im Hinterkopf behalten, dass Sie mit einem lauten sowie leisen Hochleistungsmixer Ihre Speisen tatsächlich nur wenige Sekunden bzw. Minuten zubereiten müssen. Daher ist die Lautstärke zwar ein Kaufkriterium, sollte aber als alleiniges Merkmal nicht ausschlaggebend sein.

4. Hochleistungsmixer-Test: Was sagt die Stiftung Warentest?

schwarzer hochleistungsmixer steht in kueche

Hochwertige Powermixer bestehen oftmals aus Glas (Behälter) sowie Edelstahl und verfügen über einen Drehschalter, der unter anderem für das Einstellen unterschiedlicher Geschwindigkeitsstufen genutzt werden kann.

Obwohl sich zum jetzigen Zeitpunkt leider noch kein konkreter Hochleistungsmixer-Test bei der Stiftung Warentest finden lässt, können Sie sich in der Ausgabe 10/2016 des deutschen Verbrauchermagazins allgemein über Standmixer informieren.

Da sich die Testergebnisse der Stiftung Warentest, in deren Online-Archiv einsehen lassen, können Sie auch problemlos aus Österreich darauf zugreifen.

5. Welche Marken und Hersteller bieten die besten Hochleistungsmixer?

Folgende Marken und Hersteller von Hochleistungsmixer sind nicht nur besonders beliebt, sondern überzeugen auch mit einem breitgefächerten Sortiment:

  • Philips
  • Vitamix
  • Krups
  • Bosch
  • WMF
  • AEG
  • Kenwood
  • KitchenAid

Günstige Hochleistungsmixer finden Sie vor allem im Internet. Amazon oder Ebay bieten ein gut sortiertes Sortiment und können mit Geräten verschiedener Preisklassen punkten. Gleichzeitig können Sie sich Ihren neuen Powermixer einfach ganz bequem vom Sofa aus bestellen und sich nach Hause liefern lassen.

6. Wichtige Fragen und Antworten rund um das Thema Hochleistungsmixer

obst und gemuese in hochleistungsmixer

Für eine besonders anspruchsvolle Anwendung sollte auch ein günstiger Hochleistungsmixer über eine hohe Drehzahl verfügen.

Achten Sie zusammengefasst darauf, dass Sie sich für einen Hochleistungsmixer entscheiden, der über ausreichend Power verfügt, damit sich das Gerät in der Küche vielfältig verwenden lässt. Ebenso wichtig ist ein BPA-freies Material.

Zum Abschluss unseres Ratgebers möchten wir an dieser Stelle noch die beiden wichtigsten Fragen beantworten, die im Zusammenhang mit dem Thema Hochleistungsmixer häufig gestellt werden.

6.1. Wie viel Watt hat einen Hochleistungsmixer?

Diese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten, denn es kommt hierbei immer auf das jeweilige Modell an. Es gibt Hochleistungsmixer in klein sowie groß, die mit rund 550 Watt eine relativ geringe Leistung aufweisen.

Möchten Sie dagegen von einem leistungsstarken Motor profitieren, empfehlen wir Ihnen einen Hochleistungsmixer mit 2.000 Watt.

6.2. Welcher Hochleistungsmixer ist für Nussmus geeignet?

Wenn Sie mit Ihrem Hochleistungsmixer Eiswürfel, Nussmus etc. zubereiten möchten, sollte das Modell unbedingt eine hohe Anzahl an Umdrehungen aufweisen. Ideal sind mindestens 25.000 Umdrehungen pro Minute.

Bildnachweise: Shutterstock.com/Photographee.eu, Shutterstock.com/S_Photo, Amazon.de/Russell Hobbs, Amazon.de/Philips, Amazon.de/Yayago, Amazon.de/Gastroback, Shutterstock.com/ESB Professional, Shutterstock.com/nazarovsergey, Shutterstock.com/Lukas Gojda (chronologisch bzw. nach der Reihenfolge der im Kaufratgeber verwendeten Bilder sortiert)