Das freie Wort

Selbsttests

„Testen, testen, testen“ heißt es überall in Österreich, Testkapazitäten sollten ausgebaut werden, Menschen sich möglichst regelmäßig testen lassen. Teil dieser Strategie ist die – zumindest für den Einzelnen kostenlose – Abgabe von Gratistests in den Apotheken. Wenn man also Freunde oder Familie treffen will, kann man vorher zu Hause unbürokratisch und leicht auf Nummer sicher gehen. Eine gute Sache, die ganz sicher Ansteckungen verhindert. Umso erschreckender ist die Tatsache, dass die Regierung Infektionen riskiert, indem sie jenen 300.000 Österreicherinnen und Österreichern die Abgabe dieser Tests verweigert, die von ihrem Recht auf Datenschutz Gebrauch gemacht haben und sich von ELGA abgemeldet haben, um ihre Gesundheitsdaten vor zentraler Speicherung und Vernetzung zu bewahren. Das vorgebrachte Argument, die Ausgabe der Tests sei technisch nicht anders umsetzbar, ist leicht zu entkräften durch die Tatsache, dass ja auch Impfdaten zentral gespeichert werden sollen, egal, ob jemand das will oder nicht, und egal, ob die Person bei ELGA ist oder nicht, sowie durch den Umstand, dass auch die Abgabe von Medikamenten problemlos funktioniert, auch bei jenen Sozialversicherten, die nicht bei ELGA sind. Die Frage ist also, was mit dieser ungeheuerlichen Diskriminierung von Beitragszahlern bezweckt werden soll, und es drängt sich der Verdacht auf, die Regierung hofft, dass sich Menschen wieder bei ELGA anmelden, um an die einfache Testmöglichkeit zu kommen. In diesem Fall ist die nächste Frage, was dieser Regierung wichtiger ist: die Bekämpfung der Seuche oder die mögliche Kontrolle und Überwachung der Bür-ger .

Mag. Andrea Wolf, Wien
Erschienen am Di, 2.3.2021

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Weitere Leserbriefe
18. April 2021
  • Flugpreise

    Liest man die Aussagen der Flughafenmanager zum Grünen Pass, scheint es keinen Lerneffekt aus der Corona-Krise zu geben. Wir müssen einfach umdenken: ...
    Christian Gruber
    mehr
  • Topfirmen sollen Klimawandel stoppen!

    Und wieder einmal glaubt das kleine Österreich, die ganze Welt retten zu können! Ja, sie glauben sogar, den Klimawandel stoppen zu können, obwohl ...
    Hannes Loos
    mehr
  • Sind Daten wichtiger als Menschen?

    Wir hören im Magazin „Eco“, dass Österreich in der Pandemiebekämpfung datenmäßig im Blindflug unterwegs ist. Wir können keine Zusammenhänge bilden ...
    Toni Matosic
    mehr
  • Das Rad neu erfunden

    Na toll, in der „Kronen Zeitung “ stand zu lesen: Mineralwasser-Abfüller gibt für 2022 bekannt, dass es das einzige derartige Mehrweg-Gebinde in ...
    Ilse Schwarzberger
    mehr
  • Stöckl Talk

    Die Sendung „Stöckl Talk“, mit den Gästen André Heller und Johannes Huber war eine Stunde Hochgenuss. Die beiden Gäste gaben einen kleinen Einblick ...
    Erich Wolf
    mehr
  • Wie ist so etwas möglich?

    Wir wandern einerseits von einem in den nächsten Lockdown, müssen unzählige Tests absolvieren, wenn wir ins Ausland reisen oder von diesem ...
    Martin Krämer
    mehr
  • Der grüne Zauberer

    Es ist schon verwunderlich, dass Herr Kogler zwei Stunden nach dem Rücktritt des Herrn Anschober schon dessen Nachfolger parat hatte für einen ...
    Friedrich Travnicek
    mehr
  • Schwere Belastungen

    Bundeskanzler Kurz hat in Bezug auf die Rücktrittsgründe von BM Anschober in den Medien dargestellt, mit welch schweren Belastungen er selbst zu ...
    Meining FAHLKE
    mehr
  • Geopfert

    Unser Bundeskanzler hat anlässlich des Rücktrittes des grünen Gesundheitsministers Rudolf Anschober wörtlich gemeint: „Herr Anschober hat sich ...
    Josef Bauer
    mehr
  • Anschobers Rücktritt

    Rudi Anschober hat in seiner Zeit als Gesundheitsminister genug Beschimpfungen und Beleidigungen über sich ergehen lassen müssen. Deshalb finde ich ...
    Rudolf Kolba
    mehr
  • Es musste ja so kommen

    Die persönliche Pressestunde des Gesundheitsministers war echt zum Heulen. Ein „politischer Manager“ stellt sich hin und erklärt, wie schwer er es ...
    Rudolf Eckhardt
    mehr
  • Zu Deutsch

    Es ist nicht zu glauben. Heino möchte eine Tour in 18 deutschen Städten machen. „Heino goes Klassik – ein deutscher Liederabend“. Am 8. Oktober hat ...
    Gerhard Forgatsch
    mehr
  • Heino goes Klassik

    Der bekannte Sänger-Altstar Heino hat im Zuge seiner Tour „Heino goes Klassik – ein deutscher Liederabend“ im Oktober einen Abend in der Düsseldorfer ...
    Manfred Waldner
    mehr
  • Beeindruckendes Gedenken

    Das Gedenken der Staatsspitze, gemeinsam mit den Vertretern der Religionsgemeinschaften und vor allem auch der Betroffenen – es war für mich sehr ...
    Doris Alt
    mehr
  • Trauerakt

    Am Freitag wurde ein Trauerakt für an Corona Verstorbene abgehalten und via ORF übertragen. So weit, so gut. Nur scheint man hier auf jene vergessen ...
    Helga Marsteurer
    mehr
  • Maskenverweigerung imParlament

    Die Tatsache, dass sämtliche FPÖ-Abgeordnete im Parlament auf die Hausordnung pfeifen und sich einen Dreck um die im Haus geltende Maskenpflicht ...
    Katja Bayer
    mehr
  • FPÖ-Streit als Nebenthema

    Was als Stimmenfang gedacht war, entpuppt sich neuerdings als Spaltpilz. Die Maskenverweigerung der freiheitlichen Abgeordneten mag zwar ...
    Dr. Wolfgang Geppert
    mehr
  • Engstirnig

    Was haben wir doch für engstirnige Politiker. Da wird doch tatsächlich von der SPÖ das Strafen für Maskensünder im Parlament abgelehnt. Von der ...
    Horst Wolf
    mehr
  • Grüner Impfpass

    Ist der „Grüne Impfpass“ ein riskanter Schnellschuss!? Für die Regierung ist es ein „großer Schritt“, für viele Experten ist der angedachte „Grüne ...
    Ing. Hans Peter Jank
    mehr
  • Der „Grüne Pass“ zur Freiheit

    Ein Bravo der EU! Endlich schafft sie, dem Beispiel Israels folgend, den „Grünen Pass“, der den Menschen ungehinderte Teilnahme am öffentlichen Leben ...
    Mag. Hermann Soyka
    mehr
  • „Grüner Pass“

    Das EU-Projekt eines „Grünen Passes“ wird medial als „Urlaubsticket“ beworben. Aber sachlich betrachtet zielt es auf die Schaffung eines ...
    Dr. Adrian Eugen Hollaender
    mehr
18. April 2021
Sonntag, 18. April 2021
Wetter Symbol