03.12.2007 08:59 |

Diagnose Alzheimer

Italiener erschießt schwerkranke Ehefrau

Ein 78-jähriger Italiener hat seine an Alzheimer leidende Frau in ihrem Klinikbett erschossen. Der ehemalige Verkehrspolizist hatte am Samstag erfahren, dass sich die 82-Jährige im letzten Stadium der Alzheimer-Krankheit befindet. Daraufhin ging er nach Hause und holte seine Pistole.

Nachdem der Mann seine Frau in der Klinik von Prato in der Toskana erschossen hatte, wartete er geduldig auf die Polizei und ließ sich ohne Widerstand festnehmen. Den Beamten sagte er, er habe sich seit 1999 allein um seine kranke Frau gekümmert und habe ihr Leiden nicht länger mit ansehen können.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).