Fr, 22. Juni 2018

Sprachverständnis

05.10.2007 12:10

Sprach-Tests für Kindergartenkinder ab Mai

Im kommenden Mai sollen Kindergartenpädagoginnen in ganz Österreich die Sprachkompetenz der viereinhalb- bis fünfjährigen Buben und Mädchen überprüfen. Der Test wird derzeit am Projektzentrum für vergleichende Bildungsforschung an der Universität Salzburg entwickelt. Das sagte die Projektleiterin Simone Breit am Freitag.

An Hand eines Kriterienkataloges, der derzeit gemeinsam mit einer Psycholinguistin erarbeitet wird, soll die Sprachkompetenz der Kinder überprüft werden. Denn: "Jedes fünfte Kind kommt mit Sprachschwierigkeiten in die erste Klasse Volksschule", sagte Breit. Das Verfahren - kein Test, sondern eine Beobachtung des Ausdrucks im Rahmen des normalen Kindergartenbetriebs -  wendet sich ausdrücklich an alle Kinder und nicht nur jene, deren Muttersprache nicht Deutsch ist.

Diagnose soll helfen, Defizite zu erkennen
Die Diagnose soll helfen, Defizite zu erkennen und die Kinder - etwa ein Jahr vor Beginn des Schulbesuchs - gezielt zu fördern. "Wir müssen dieses Entwicklungsfenster vor der Schule für die Sprachförderung nützen", ist Breit überzeugt.

Etwa 90 Prozent aller Kinder gehen in den Kindergarten und können im Rahmen des täglichen Betriebs getestet werden. Alle anderen Kinder würden zu einem Schnuppertag eingeladen, bei dem bei spielerischen Aktivitäten die Sprachkompetenz beobachtet werde, erläuterte Breit. Jene Buben und Mädchen, deren Sprachentwicklung nicht altersadäquat ist, sollen dann vor Schuleintritt ein verpflichtendes Kindergartenjahr mit gezielter Förderung machen. Das haben die beiden Koalitionsparteien beginnend mit dem nächsten Schuljahr bereits beschlossen.

Projekt "Frühkindliche Sprachstandsdiagnostik"
Schon jetzt achten die Kindergartenpädagoginnen im Rahmen ihrer Arbeit auf die Sprachentwicklung der Kinder, weiß die Expertin. Mit dem Projekt "Frühkindliche Sprachstandsdiagnostik" stelle man dafür standardisierte Fragebögen und Materialien zur Verfügung, um nach einheitlichen Kriterien zu beurteilen, erläuterte Breit. Sie ist überzeugt, dass die Sprachdiagnostik auch dazu beiträgt, den Kindergarten stärker als Bildungseinrichtung wahrzunehmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.