Di, 19. Juni 2018

Menschen in Panik

02.10.2007 13:06

Feuer bei der Fecht-WM in St. Petersburg

Bei den Fecht-Weltmeisterschaften im russischen St. Petersburg hat am Montag ein Feuer (Bild) in der Wettkampf-Halle zur Unterbrechung der Wettkämpfe geführt. Gegen 14 Uhr fingen Scheinwerfer oberhalb einer Wettkampfbahn Feuer. Dunkle Rauchschwaden zogen durch den Peterburgsky-Komplex, brennende Kunststoffteile fielen zu Boden und versengten den roten Teppich einer Planche.

Als das Feuer ausbrach, befanden sich keine Fechterinnen auf der Bahn, die Zuschauer räumten schreiend vor Entsetzen ihre Plätze in unmittelbarer Nähe. Da die Lichtbrücke sich in etwa 20 Metern Höhe befindet, musste erst ein Gerüst gebaut werden, um das Feuer zu löschen.

Die Halle wurde zunächst nicht evakuiert, nach 20 Minuten war der Brand gelöscht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.