Fr, 20. Juli 2018

Nonstop-Geträller

17.08.2007 10:42

Finnen stellen neuen Karaoke-Rekord auf

In Finnland haben Hobby-Sänger einen neuen Rekord im Karaoke-Dauer-Singen aufgestellt: Die im Guinessbuch der Rekorde verzeichnete bisherige Bestmarke von 145 Stunden, aufgestellt von Chinesen, wurde nach Angaben der Organisatoren am Dienstagabend um 22.15 Uhr gebrochen.

Der Rekordversuch in der finnischen Stadt Kouvola im Süden des Landes dauerte am Mittwoch aber noch an. Die Sänger, die aus dem ganzen Land in die 30.000-Einwohner-Stadt gekommen waren, wollten insgesamt 240 Stunden Nonstop trällern. Demnach müssten sie noch bis Sonntag weiter singen.

Finnland hält bereits den Rekord in Gemeinschafts-Karaoke. Im vergangenen Jahr sangen 80.000 Anhänger der Hard-Rock-Band Lordi gemeinsam. Karaoke ist in Finnland sehr beliebt. Dort gibt es sogar speziell ausgestattete Taxis, in denen Kunden während der Fahrt ein Lied mitsingen können.

Auf der Website (in finnischer Sprache) des Karaoke Club Kouvola ist das Spektakel live zu sehen und zu hören (Link in der Infobox).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.