03.07.2007 12:18 |

U20-Fußball-WM

ÖFB-Team startet mit 1:1 gegen Kongo

Österreichs Fußball-U20-Nationalteam ist mit einem 1:1 gegen Kongo in die Nachwuchs-WM in Kanada gestartet. Hoffer brachte die ÖFB-Auswahl in Edmonton in der 7. Minute in Führung, Ibara gelang in der 59. Minute per Elfer der Ausgleich. In einer dramatischen Schlussphase hatten die Schützlinge von Teamchef Paul Gludovatz zwar zwei Mal Glück, allerdings wurde ihnen auch ein klarer Elfer vorenthalten.

Die Österreicher begannen überfallsartig. Die rot-weiß-rote Auswahl drückte vehement aufs Tempo und wurde in der 7. Minute dafür belohnt: Nach einem Hackmair-Freistoß konnte Onka einen Kopfball von Prödl nur kurz abwehren, und Hoffer erzielte aus kurzer Distanz den ersten Treffer für Österreich in der Geschichte der Junioren-WM. Auch nach der Führung war Österreich die klar tonangebende Mannschaft.

Nach dem Seitenwechsel nahm der Afrika-Meister die Partie in die Hand und schaffte per Elfmeter den Ausgleich. Nach einer Attacke von Panny an Ibara entschied Schiedsrichter Wijngaarde aus Surinam auf Elfmeter. Der Gefoulte traf beim ersten Versuch, musste allerdings noch einmal antreten, weil ein Teamkollege zu früh in den Strafraum gelaufen war. Doch auch beim zweiten Mal gab sich Ibara, der stärkste Spieler seiner Elf, keine Blöße (59. Minute).

Elfer vorenthalten
Noch zwei Mal kam der Kongo dem Siegestreffer richtig nahe: In der 78. Minute, als Madl nach einem Querpass bei einem Rettungsversuch an die Oberkante der eigenen Latte schoss, und fünf Minuten später, als Goalie Zaglmair nach einem Kopfball das Leder gerade noch von der Torlinie wegschlug.

Dann aber wurde Hoffer in der 85. Minute im gegnerischen Strafraum eindeutig zu Fall gebracht, doch die Pfeife von Schiedsrichter Wijngaarde aus Surinam blieb stumm. In der 93. Minute schließlich ließen Madl und Okotie die Riesen-Chance auf den Sieg aus: Madl stand völlig allein vor Kongo-Goalie Onka, spielte aber schlecht für den mitgeeilten Okotie auf, der in der Folge am Keeper scheiterte.

Nächster Gegner Kanada
Trotz zweier möglicherweise verlorener Punkte stehen die Chancen auf eine Achtelfinal-Teilnahme nicht schlecht. Am Donnerstag treten die ÖFB-Kicker wieder in Edmonton gegen das Gastgeber-Land an, das nach einem 0:3 gegen Chile am Sonntag bereits gehörig unter Druck ist.

Chile als Geheimfavorit 
Chile hat am Sonntag den Ruf als Geheimfavorit auf den Titelgewinn bei der Fußball-U20-WM in Kanada untermauert. Die Südamerikaner gewannen zum Auftakt der Österreich-Gruppe A vor knapp 20.000 Zuschauern in Toronto gegen die Auswahl des Gastgebers völlig verdient 3:0 und verpatzten den Hausherren damit deren Nationalfeiertag "Canada Day", an dem der 140. Geburtstag des Landes zelebriert wurde.

Donnerstag, 24. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten