22.05.2007 14:33 |

Herzenswunsch

Schwules Flamingo-Paar bekommt endlich ein Kind

Liebe und Treue – das praktizieren zwei homosexuelle Flamingos in einem geschützten Areal der Tierschutzorganisation WWT nahe dem britischen Bristol seit mittlerweile sechs Jahren. Nur eines fehlte noch zur Vervollkommnung ihres Glückes – ein Kind. Sie lösten das Problem durch eine Adoption.

Carlos und Fernando sind seit sechs Jahren ein Paar. Ihr Kinderwunsch wurde mit der Zeit so groß, dass sie immer wieder versuchten, andere Flamingos von ihren Nestern zu vertreiben und deren Eier auszubrüten. Dabei hatten sie die Rechnung aber immer ohne die werdenden Eltern gemacht, die sich selbstverständlich nicht verjagen ließen.

Jetzt endlich fand ihr Problem eine Lösung: Ein nicht ausgebrütetes Ei wurde von einem anderen Flamingopaar zurückgelassen, Nest und Ei lagen ganz alleine und verlassen da. Sofort eilten Carlos und Fernando zur Hilfe und bebrüteten das Ei. Sie können es gar nicht erwarten, endlich ein Baby-Kücken zu bekommen.

Samstag, 15. Mai 2021
Wetter Symbol