17.02.2007 17:25 |

5 Millionen verloren

Nach Unfall: Tonnenweise Gold auf der Straße

Fast sechs Tonnen Gold und Silber sind bei einem Unfall eines gepanzerten Lastwagens in Chile auf die Straße geschleudert worden. Das Fahrzeug sollte die wertvolle Fracht am Samstag von einer Edelmetallmine in die Hauptstadt Santiago bringen, als es bei regennasser Straße vor einer Unfallstelle nicht mehr rechtzeitig bremsen konnte und sich überschlug.

Insgesamt 27 Kisten mit jeweils 200 Ein-Kilo-Barren einer Gold- und Silberlegierung im Wert von etwa fünf Millionen Euro flogen auf die Straße, wo sie teilweise aufbrachen.

Die Polizei und Mitarbeiter des Transportunternehmens seien jedoch schnell zur Stelle gewesen, um Schaulustige am Einsammeln eines "Souvenirs" zu hindern, hieß es weiter. Der Fahrer und die zwei Begleitleute kamen mit erheblichen Verletzungen ins Krankenhaus.