04.12.2017 16:50 |

Auto als Rammbock

OÖ: Unbekannte jagten Bankomat in die Luft

Ausgespäht, geplant, ausgeräumt! Ein Bankomat im Industriegebiet von Unterweitersdorf in Oberösterreich ist Montagfrüh das Ziel von Verbrechern geworden: Die Unbekannten durchstießen zunächst mit einem gestohlenen Wagen ein angrenzendes Schuhgeschäft, ehe sie dann den Bankomaten in die Luft sprengten.

In den frühen Morgenstunden stahlen die Täter einen alten Ford Galaxy, der in der Nähe geparkt war, durchstießen damit die Tür zu einem Schuhgeschäft in dem Einkaufspark und kamen von dort zum Bankomatraum. Dann stellten sie einen Verkaufswagen als Sichtschutz auf, bohrten ein Loch ins Bankomatgehäuse und ließen Gas einströmen, das sie dann zündeten. Die Explosion zerriss den Automaten und legte die Geldlade frei.

In aller Ruhe konnten die Gauner die Scheine - Zehntausende Euro - zusammenraffen und flüchten. Erst als ein durch die Explosion ausgelöster Brand um 3.45 Uhr gesehen wurde, erkannte man den Coup.

Kronen Zeitung

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen