Do, 13. Dezember 2018

Hinweise erbeten

25.09.2017 15:58

Kieferbruch nach Prügelangriff: Suche nach Täter

Nach einer heftigen Auseinandersetzung zwischen drei Burschen im niederösterreichischen Marchegg, bei der zwei von ihnen teils schwer verletzt wurden, hat die Polizei nun ein Foto des mutmaßlichen Angreifers veröffentlicht und bittet um Mithilfe. Der Beschuldigte hatte einem 15- sowie einem 18-Jährigen jeweils einen Faustschlag ins Gesicht verpasst - der ältere Bursche trug einen Kieferbruch davon.

Die beiden späteren Opfer, beide aus dem Bezirk Gänserndorf, waren am 10. September gemeinsam mit Freunden in Marchegg unterwegs. In den frühen Morgenstunden forderte der nun Gesuchte die Burschen auf, ihm Leuchtstäbe auszuhändigen, die sie in Händen hielten.

Nachdem er laut Polizei einen davon an sich gerissen hatte, dürfte der 18-Jährige versucht haben, ihn zur Rede zu stellen. Das bezahlte er ebenso mit einem Faustschlag ins Gesicht wie der 15-Jährige, der zu Hilfe kommen wollte. Der Täter suchte nach dem Angriff das Weite. Die beiden Verletzten wurden im Medizinischen Zentrum Gänserndorf behandelt.

Täterbeschreibung
Der Beschuldigte wird als 1,85 Meter groß, mit kurzen, schwarzen Haaren, von kräftiger Statur und als südländischer Typ beschrieben. Er war unter anderem mit einem dunkelgrünen Pullover, Jeans und weißen Turnschuhen bekleidet.

Hinweise werden an die Polizeiinspektion Lassee unter der Telefonnummer 059133-3209 erbeten.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Ab Winter mit an Bord
Wird ER Red Bull Salzburgs neuer Super-Youngster?
Fußball International
Rapid-Kapitän im Video
Schwab: „Es wartet eine geile Herausforderung“
Fußball International
Rangers-Coach
Gerrard erwartet „50:50-Match“ gegen Rapid
Fußball International
Maggies Kolumne
Ausgezeichnet
Tierecke
„Ja, hundertprozentig“
Nächste Wien-Wahl: Blümel wird ÖVP-Spitzenkandidat
Österreich
Bayern-Trainer
Kovac tobt: Grätsche von Wöber war grob fahrlässig
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.