Mo, 18. Juni 2018

Interview

20.09.2017 17:12

Größter Erfolg war die neue Holding

Fast auf den Tag genau vor vier Jahren, am 19. September 2013, wurde Christian Forsterleitner Vizebürgermeister von Linz. Heute legt er - wie berichtet - sein Amt zurück, Karin Hörzing wird im Gemeinderat als neue Stadt-Vize angelobt. Mit der "Krone" sprach er auch über die von ihm "miterbaute" Straße.

Krone:Heute, Donnerstag, ist es soweit, sie legen ihr Amt als Vizebürgermeister zurück. Kommt da Wehmut auf?
Forsterleitner: Nein, überhaupt nicht. Ich freue mich, dass ich dabeisein konnte.

Krone:Gibt’s denn etwas, worauf Sie besonders stolz sind?
Forsterleitner: Vor allem die Gründung der Stadt-Holding.

Krone:Warum?
Forsterleitner: Weil das der logische Schritt nach der Magistratsreform war. Damit sind die städtischen Unternehmen unter einem Dach, können gemeinsame Ressourcen nutzen und Ziele verfolgen.

Krone:Was bereuen Sie?
Forsterleitner: Nein. Ich bereue nichts, habe aber viel gelernt.

Krone:Was zum Beispiel?
Forsterleitner: Etwa beim Verkauf der Immobilien an die GWG - da haben viele gesagt, dass wir das nicht schaffen - doch so etwas motiviert mich. Wir haben es geschafft.

Krone:Stimmt der Eindruck, dass die finanzielle Lage der Stadt jetzt besser ist, als Sie sie bei Ihrem Antritt vor vier Jahren vorgefunden haben.
Forsterleitner: Wir sind bei den Einsparungen am richtigen Weg. Uns ist viel gelungen, ohne die Stadt kaputtzusparen. Anders gesagt: Es ist uns gelungen, eine Straße der Konsolidierung zu bauen.

Krone:Auf der aber nun andere gehen müssen...
Forsterleitner: Hätte ich den Weg nun begonnen, müsste ich ihn zu Ende gehen. Und das dauert - aber Bürgermeister Klaus Luger bleibt ja, er ist der Garant, dass die finanzielle Konsolidierung weitergeht.

Krone:Sie selbst haben ja beim Startup300 angeheuert...
Forsterleitner: Ich hab schon jetzt viele Termine. Alles ist sehr spannend - das taugt mir!

Christian Kitzmüller, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.