Mi, 24. Oktober 2018

Regen und Schnee

20.09.2017 16:49

Das Adriatief sorgte für Wetterchaos

Ein Adriatief bescherte Kärnten in den vergangenen Tagen ein Wetterchaos. Dauerregen ließ Bäche über die Ufer treten, Schlamm- und Geröllmassen blockierten Straßen und Bahngleise. Weil bei St. Veit ein Hang abzurutschen droht, mussten Häuser evakuiert werden. In den Bergen gab es bis zu 50 Zentimeter Neuschnee.

Der tagelange Regen hat die Feuerwehren in weiten Teilen Kärntens auf Trab gehalten. Sie mussten überflutete Keller und Straßen freipumpen. In Bodensdorf am Ossiacher See kam es zu einem Murenabgang im Bereich Ossiachberg. Zwei Häuser und ein Auto wurden beschädigt. Eine zweite Mure ging bei Stöcklweingarten nieder. Im Mölltal ist die Ortschaft Winklsagritz nach einem Felssturz seit Tagen mit dem Auto nicht mehr erreichbar.

Im Raum St. Veit mussten nach einem Erdrutsch auf dem Christofberg drei Häuser evakuiert und die Imkerschule in Ochsendorf gesperrt werden. Weil der Hang noch immer in Bewegung ist, dürfen die Bewohner bis Freitag nicht in ihre Häuser zurück.

 

"Laut Einschätzung der Experten ist es zu gefährlich. Deshalb haben wir noch ein drittes Haus evakuieren müssen. Die Familien sind in der Zwischenzeit bei Verwandten untergebracht. Am Freitag gibt es eine neue Begehung, um weitere Maßnahmen abzuklären", erklärt Bürgermeister Burkhard Trummer.

 

In den Bergen sorgte indes Neuschnee für Chaos. Binnen Stunden fielen bis zu 50 Zentimeter. Die Maltatalstraße musste gesperrt werden. Die eingeschneiten Gäste des Berghotels wurden am Nachmittag ins Tal gebracht. Auf der Turrach wurden Panoramabahn und Nocky Flitzer gesperrt.

Claudia Fischer, Kärntner Krone

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.