Di, 23. Oktober 2018

Tierliebe Gönnerin

02.09.2017 07:49

US-Millionärin vererbt Kölner Zoo 18,6 Mio. Euro

Der Kölner Zoo soll mit einer großzügigen Spende bedacht werden: Die nach dem Zweiten Weltkrieg ausgewanderte 93-jährige US-Bürgerin Elizabeth Reichert will dem Tierpark nach ihrem Tod ein Vermögen von knapp 22 Millionen Dollar (18,6 Millionen Euro) vererben, wie der "Kölner Stadt-Anzeiger" am Freitag berichtete.

"Wenn man sich überlegt, wohin man sein Geld vererbt, spielen die Erinnerungen eine große Rolle - beim Zoo ist das Geld gut angelegt", sagte Reichert. Sie war mit ihrem jüdischen Mann Arnulf, der den Krieg als Jugendlicher in Köln in Verstecken überlebt hatte und später in den USA ein Unternehmen aufbaute, von der Domstadt über Israel in die USA ausgewandert.

Kurz vor dem Tod ihres Ehemanns hätten beide entschieden, ihr Vermögen dem Kölner Zoo zu überlassen, sagte Reichert, die keine Kinder hat. Sie seien immer Kölner geblieben und hätten Köln nie vergessen. Die kinderlosen Reicherts hatten in den USA ein erfolgreiches Geschäft für Heimtierbedarf aufgebaut.

Zoo erhält Geld nicht auf einmal
Der Zoo soll das Geld aber nicht auf einmal bekommen - aus Sorge, die Stadt könne dann Mittel streichen. Das Geld soll nun nach dem Tod Reicherts in eine dem Tierpark gewidmete Stiftung übergehen und nach und nach ausgezahlt werden. Zoo-Vorstand Christopher Landsberg: "Im Mai war ich in den USA, wo wir die Stiftungssatzung ausgearbeitet haben."

Das Geld wird unter anderem in die Sanierung des Südamerika-Hauses gesteckt, das als Dank an den Gönner nach Arnulf Reichert benannt werden soll. Allein hier beträgt der Investitionsbedarf zehn bis zwölf Millionen Euro.

Michaela Braune
Michaela Braune

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.